23.01.2023

Kriegstreiber_2a.JPG

„Mein Sohn, du ahnst nicht, von wie viel Dummheit die Welt regiert wird.“
Oxenstirna, (1583-1654) schwedischer Kanzler ab 1645.

Sahra Wagenknecht über Kriegshelden der Lobby >>
https://www.youtube.com/shorts/XNB2gYlrHnE

Die USA machen Deutschland zur Zielscheibe >>
https://www.youtube.com/shorts/hucQ0fqU__Q

MEIN SOHN, DU AHNST NICHT !

Sture, faktenarme Ideologien,
oft gewürzt mit platter Dummheit,
so wurd‘ stets Politik gemacht,
das wusst‘ man schon zur frühen Zeit.

Doch mehr noch lenkt die Politik
die alte Scheckbuch-Diplomatie.
Die übten schon antike Perser,
mit der Alt-Athener Demokratie.

So wie allzeit, so oft auch heute,
seht sie Euch an die Diplomaten,
die zum Krieg mit Russland drängen,
soll‘n wir im Blute wieder waten ?

„Panzer, Panzer für die Ukraine !“
So lauten schreckliche Gesänge.
Eine Frau Strack-Zimmermann,
bläht sich auf in ganzer Länge.

Baerböckchen und Hofreiters Anton,
geht’s mit Krieg nicht schnell genug:
„Russland darf den nicht gewinnen !“
Welch‘ eine Hetze, Lug und Trug !

Wer kann nur den Krieg gewinnen ?
Ganz allein ein einziger Gigant,
nur für US-Amerikas Finanz-Elite
ist Russlands Sturz hoch interessant.

Die „deutschen“ Kriegstreiber spielen,
mit dem Entsetzen rohen Scherz.
Wer neuen Krieg mit Russland will,
dem schlug für Deutsche nie sein Herz.

Der spielt die Karte der US-Falken
und wird dafür auch gut belohnt.
Denn anders reimt sich keine Logik,
die Antideutschtum innewohnt.

Wenn Journalisten Kriegstrommeln schlagen und Generäle Frieden fordern, läuft etwas komplett falsch >> https://www.youtube.com/watch?v=ZQFXayQT3xs

Die Kriegsmaschinerie - General Wesley Clark: die USA planten im Jahr 2002, „7 Länder in 5 Jahren zu beseitigen“ >> https://rumble.com/v254kuy-die-kriegsmaschinerie-die-usa-planten-im-jahr-2002-7-lnder-in-5-jahren-zu-b.html

So gründete Klaus Schwab das World Economy Forum >>
https://www.youtube.com/shorts/j8U-skwkpQM

-o-o-o-

24.01.2023 - Focus-online: Kreml warnt Deutschland vor Panzerlieferungen an die Ukraine - Der Kreml hat vor einer weiteren Verschlechterung der deutsch-russischen Beziehungen gewarnt, sollte die Bundesregierung Leopard-Kampfpanzer in die Ukraine liefern lassen. „Solche Lieferungen verheißen nichts Gutes für die Zukunft der Beziehungen“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Dienstag der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Sie würden unausweichliche Spuren hinterlassen. Dabei seien die Beziehungen schon jetzt an einem gewissen Tiefpunkt. Weder mit Berlin noch mit anderen EU- und Nato-Staaten gebe es derzeit einen Dialog, sagte Peskow. Moskau hatte in der Vergangenheit schon mehrfach die westlichen Waffenlieferungen an die Ukraine als Eskalation in dem Krieg kritisiert. In der vergangenen Woche hat der Sprecher von Kremlchef Wladimir Putin allerdings auch gesagt, dass selbst westliche Kampfpanzer Russland nicht am Erreichen seiner Kriegsziele hindern könnten. Aus seiner Sicht würden sie nur das Leid der Zivilbevölkerung verlängern.