06.09.2022

Macht-Faust.JPG

ES GEHT NUR UM MACHT

Wie immer wird in Deutschland gedacht, gedacht,
doch, wie immer, geht es allein um die Macht !
Die Macht wird heut‘ mit dem Klima gemacht,
so haben‘s „grüne“ Linke sich ausgedacht.

Die Nazis machten Macht mit der Freiheits-Idee,
Freiheit von Versailles, denn Knechtschaft tat weh.
Der Ulbricht bezog Macht als Russlands Knecht,
wie die ganze KPD, im „Komintern“-Geflecht.

Die SPD saugt Macht aus Sozialisten-Geschwätz,
des marxistischen und leninistischen Kabaretts.
Und die CDU fabrizierte ihr Macht-Kalkül,
wie die Zentrums-Partei, aus dem Christengefühl.

Als Anker der Partei-Christen taugt der Vatikan,
jener altersgraue, intrigante Bibel-Scharlatan.
Jeder kocht sein Süppchen auf einem Argument,
er findet seine Fans, doch die Mehrheit pennt.

Kleine Gruppen sind’s, die nur lauter schrei’n,
diktieren und dominieren jedweden Verein.
Und das Alfa-Männchen, mit Pimmel oder Loch,
aus dem Wurm-Gewimmel zur Macht hoch kroch.

Das ist dann für eine Weile der Ober-Wurm
und er hockt auf dem höchsten Aussichts-Turm,
bezieht das dickste Gehalt und die blondeste Frau
und steht nicht mehr morgens im Rushhour-Stau.

Für eine kurze Dauer verfügt er dann über Macht,
macht möglichst viel was er sich ausgedacht;
wenn er schließlich abtritt, nach Pomp und Trara,
bleibt fast alles genau so wie's früher schon war.

Zur Macht streben stets nur machtgeile Personen,
die in ihren engen, eitlen Wahn-Stuben wohnen,
sie begreifen nur ihren Betrachtungs-Teil,
doch fast nie der Gesamtheit verborgenes Heil.

Friedrich Nietzsche:  „Nur wo Leben ist, da ist auch Wille: aber nicht Wille zum Leben, sondern - so lehr ich's dich - Wille zur Macht!“ - Kritische Studienausgabe 4, S. 149.