Sorgenfalten

JESUS ?

jesus
 
 
Ich hab' mir als einstmals gläubiger Katholik etliche christliche Predigten angeschaut und angehört. Da kriegt man solche Sätze zu hören wie „Jesus wartet nur darauf, dich in die Arme zu schließen ! Du musst es nur zulassen ...“ oder „Jesus hat immer die Tat, aber nie den Täter verurteilt“ und „Jesus wollte in Wahrheit der Unterdrückung der Menschen durch Religionen ein Ende setzen“ und Ähnliches. Ich hatte immer das Gefühl, man möchte mich verhohnepiepeln !
 
Ich hab' mich immer gefragt: WO die Prediger DIESEN Jesus her haben ?!
 
Jedenfalls nicht aus der Bibel bzw. ihrem Neuen Testament, da der Jesus der Bibel ständig nur von Hölle und Verdammnis redet, ja ganze Menschenmassen auf ewig verdammt und zu Hass und Fanatismus aufruft - wenn er nicht gerade unschuldige Feigenbäume verflucht, Schweineherden ausrottet oder übers Wasser läuft. Komischerweise hatte ich bis jetzt immer das Gefühl, ich sei der EINZIGE, der diese Widersprüche erkennt. Und der dieses komische Gefühl hat, wenn er Predigten hört und mit den biblischen Texten vergleicht.

Jeschuha-Jesus: „Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, Frieden zu bringen auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Denn ich bin gekommen, den Menschen zu entzweien mit seinem Vater und die Tochter mit ihrer Mutter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter. Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.“ (Mt. 10,34-36 - LUT 1984)
Pin It