DIE ERFOLGSREGELN

DIE ERFOLGSREGELN

 

1. - Der Mensch ist dazu geboren, alle seine angegangenen Hindernisse durch die Kraft Wodins zu überwinden, die in seinem Innern wohnt und bereit ist, von ihm erweckt und genutzt zu werden.

 

2. - Menschen, die an ihren erwählten Aufgaben scheitern, haben zumeist ihr Unterbewusstsein nach dem Kläglichkeitsmuster geprägt, das zum Versagen führt. Solche Menschen müssen das intuitive Bild von sich selbst zum Positiven bearbeiten, um sich volle Leistung, Erfolg und das Erreichen des Lebensziels in Siegesstimmung vorstellen. Wird dieses möglich, muss ihr Unterbewusstsein sie sozusagen zum Erfolg zwingen, denn jenes Gesetz, dass das Unterbewusstsein die Ich-Ziele verwirklicht, wirkt zwingend.

 

3. - Unterlasst jede Selbstverurteilung, jedes Schuldgefühl. „Schuld“ ist ein Begriff den die Naturreligion nicht kennt. Es gibt nur „richtig“ oder „falsch“; war ein Tun richtig, ist ein gutes Konzept gefunden, war es falsch muss ein anderes Muster zum Erfolg gewählt werden. Vergesst nie die Vergangenheit, aber betrachtet sie als Probe für den endgültigen Sieg.

 

4. - Wenn Du versuchst, Dich herabzuwürdigen, Dich grundsätzlich in Frage zu stellen, kehrst Du sofort Deine Negativkräfte gegen Dich selbst, daraus resultiert ein krankhafter selbst-zerstörerischer Effekt. Gedenke Deiner Kräfte, Deiner Fähigkeiten, bejahe Dich mit Nachdruck: „Du bist gut -, Du wirst Gutes vollbringen !“

 

5. - Du wirst zu dem, was Du zu sein behauptest -, vorausgesetzt, Du hältst das für wahr, was Du von Dir behauptest. Vorstellungen zur Verwirklichung werden durch Exerzitien bzw. durch Wiederholungen des Glaubens und der Erwartungen an das Unterbewusstsein weitergegeben.

 

6. - Sage Dir unbeirrbar: „Ich weiß, dass ich Erfolg haben kann. Ich werde erreichen, was ich mir vorgenommen habe. Ich werde sein, was ich sein will. Und ich weiß, dass meine ehrliche Entscheidung und tiefe Überzeugung zum Erfolg führen muss. Ich weiß, dass mein göttliches Unterbewusstsein nie versagt und dass von ihm alles, was ich ihm durch mein Denken und Glauben einpräge, zum Ausdruck gebracht und in meinem Leben sichtbar gemacht wird.“

 

7. - Wenn Du Bedenken, Kleinmut und Lampenfieber empfindest, erinnere Dich und stelle Dir die Kraft Wodins als unwiderstehliches Feuerrad in Deiner Seele vor. Und male Dir das Bild aus, wie ein Mensch, den Du liebst, Dich zu Deinem errungenen Erfolg beglückwünscht.

 

8. - Du gehst immer auf Deine Vision zu, gleichgültig ob Du in einem Armenviertel oder einem Palast zur Welt gekommen bist. Reich ist der Mensch durch das, was er im Inneren ist. Wodin sieht die äußere Person nicht an. Jedem geschieht gemäß seines Glaubens an sich selbst.

 

9. - Der Preußenkönig Friedrich II. war von kleiner und schwächlicher Gestalt und wurde doch der größte und menschenförderlichste Philosophen- und Kriegerkönig der Deutschen. Er sagte: „Ich bin der erste Diener meines Staates !“

 

10. - Eine wunderbare Erfolgsformel besteht darin, sich voll Gefühl und Nachdruck zu sagen: „Wodin offenbart die besten Wege, mir, meiner Sippe, meinem Volk und der Menschheit zu dienen.“

 

11. - Werde Dir Deines wahren Wertes bewusst. Erkenne jetzt sofort, dass Du ein besonderer, einmaliger Brennpunkt für die Sichtbarmachung der Kraft Wodins bist.

 

12 - Wenn Du Minderwertigkeitsgefühle oder ein zu unterentwickeltes Selbstvertrauen hast, präge Deinem Unterbewusstsein die folgenden Wahrheiten ein, indem Du sie durch Wiederholung zu Deiner Denkgewohnheit machst: „Ich ehre und preise meinen Gott Wodin - den Gott in meiner Mitte. Ich habe aufrichtigen, grenzenlosen Respekt vor dem Ewigkeitswert in mir.“ Diese Einstellung baut Dein Selbstvertrauen und Deine Selbstsicherheit auf. Der Erfolg wird sich einstellen.

 

13. - Lob stärkt das Selbstvertrauen Deiner Familie, Deiner Freude, Kameraden, Mitarbeiter und Kollegen. Lobe jeden, wenn er gute Arbeit geleistet hat, und denken Sie daran, dass auf dieser Welt niemand ganz vollkommen ist. Eine solche Einstellung verbannt Nörgelei und aggressive Manieren, die ein Anzeichen von Unsicherheit und Selbstverurteilung sind. Sei souverän, nobel -, bleibe ein Ehrenmensch in jeder Lebenslage.

 

Bild: "Geistiges Heilen" der "Heldenpraxis"

Pin It