DES SATANS LIEBSTES NEST

 

 
Satanskopf auf mittelalterlichem Gebäude in Bologna/Italien
 
DES SATANS LIEBSTES NEST
 
Rom ist des Satans liebstes Nest,
dort legt er seine Eier,
ich fluche jedem römischen Rest,
drum lob’ ich Spott und Speier.
 
Rom hat aus Tibers Fiebersumpf
zahllos Monster ausgebrütet,
gar schauerlich war ihr Triumph,
so wie sie in der Welt gewütet.
 
Der Drusus, Varus, Tiberius
und Cäsar, diese Völkerschlächter,
Mordbrand folgte ihrem Fuß
und der Schänder Hohngelächter.
 
Roms Legionen zogen aus
Jahr um Jahr, zum Sklavenfangen,
verächtlich, wie mit Laus und Maus,
wurd’ mit Menschen umgegangen.
 
Roms Kaiser wähnten dünkelhaft
ihre grausen Göttlichkeiten,
um aus solcher Eigenschaft
Recht zum Rechtsbruch abzuleiten.
 
Nicht anders tat’s der Vatikan,
den die Stadt für sich erfunden,
um nach des Imperiums Fall,
am Vökerschweiß neu zu gesunden.
 
Ist dieser Papst der Christenheit,
doch nur die zweite Variante,
die schon aus röm'scher Kaiserzeit
man als Terror-Herrschaft kannte.
 
Seit zwei Jahrtausenden regiert
diese Macht jenseits der Berge,
die uns Deutsche, ungeniert,
behandelt wie unmündige Zwerge !
Pin It