BLUT UND EHRE

Mein Blick aus dem Fenster................
 
 
BLUT UND EHRE
 
Die alte Wahrheit endet nie,
wird sie auch vergessen, verraten,
heckt die blinde Torheit der Trolle viel,
nie sterben der Urzeiten Saaten.
 
Zwei Säulen tragen die Menschenwelt,
nichts ragt höher als Blutbund und Ehre.
Was daraus werde, Unheil oder Heil,
Mut bedarf's und Schärfe der Speere.
 
Wer aber But und die Ehre schmäht,
man kennt sie, die Wichte und Trolle -
Sonnenverräter und Natterngezücht -
sie lauern tief unter der Scholle.
 
Sie verfolgen Blut und Ehre mit Hass,
sie fluchen den heiligen Werten.
Wer in den Schlund ihrer Seelen blickt,
erkennt was die Würmer begehrten.
 
Wonach sie sich winden im düst'ren Hirn,
bleibt ihnen so fern wie der Himmel,
Ehre und Blut das hätten sie gern,
sie modern im Schlamm und im Schimmel.
 
Sie schreien und schreiben dagegen an,
es echot wie Quaken von Kröten,
die Menschheitsgeschichte glaubt ihnen nicht,
sie erkennt den Ton falscher Flöten.
 
Würden Blut und Ehre bedeutungslos,
was hätten da Nornen zu weben ?
Ein blutloses, ehrloses Menschengeschlecht,
das lohnte kein Leben und Streben !

 

Pin It