DOKTOR MABUSE

 
DOKTOR MABUSE
 
Habt ihr von Doktor Mabuse gehört,
dem  Super-Gehirn der Dämonie ?
Es webt als Spinne sein Spinnennetz,
hockt im Geheimen und zeigt sich nie.
 
Mabuse will die totale Macht,
ihn hetzt der Hass auf alles Heil,
Zerstörung schwelt in seinem Sinn,
am liebsten hetzt er Teil auf Teil.
 
Unfrieden schafft sein Trüge-Wort,
dazu nutzt er den Medien-Knecht,
der mit gespalt‘ner Zunge spricht;
die Lügen-Presse macht‘s ihm recht.
 
Ein gutgläubiger Mainstream-Tor,
wer meint, es gäb‘ den Satan nicht,
„Verschwörungstheorien“ heißt,
was ganze Völker nieder-drischt
 
Der Herr sitzt am Kommando-Pult,
hält zahllos Strippen in der Hand,
sein Gold macht Türen auf und zu,
er ist der wahre Boss im Land.
 
Die Banken hat er fest im Griff,
was kümmert ihn wer da regiert ?!
Wer widersteht wird umgebracht,
den anderen das Maul verschmiert.
 
Und überall knirscht schon der Sand,
in Radgetrieben blockt der Stau,
die Rettungs-Pumpen laufen heiß,
Mabuse schafft am Super-GAU.
 
 
 
Dr. Mabuse ist eine um 1919 von dem Luxemburger Schriftsteller Norbert Jacques (1880–1954) erfundene literarische Figur eines Superverbrechers, die auch mehrfach verfilmt wurde. 1921 erschien der erste Roman mit dem zentralen Charakter Dr. Mabuse, einem Genie, das mit seiner Energie und Genialität Verbrechen begeht. Dieser ist von Beruf Psychoanalytiker, ein Verbrechergenie mit hypnotischen Fähigkeiten und ein Mann mit tausend Gesichtern. Seine Fähigkeiten der Verkleidung und der Beeinflussung anderer Personen nutzt Mabuse aus, um sich auch in der Oberschicht bewegen zu können. Der Roman nutzt den Charakter, um dem Leser den „schmutzigen Unterleib“ der Weimarer Republik vor Augen zu führen. In den Augen des Verfassers und seines Protagonisten ist Europa verrottet bis auf den Kern, erfüllt vom Leichengestank des vorangegangenen Krieges und bevölkert von Aasgeiern in Frack und Zylinder. Ist es denn heute sehr viel anders ?

 

Pin It