WUNDER

 

W U N D E R

Natürlich gibt es tausend Wunder,
die der Mensch auf Erden nennt:
Sternenbahnen laufen runder,
Sonnenfeuer länger brennt,

als es Menschenwitz erkennt !
 
Wunderzauber führt zusammen,
ferne Geister, fremde Seelen,
dass gemeinsam sie entflammen,

gleiche Erdenwege wählen,
sich in Liebe zu vermählen.
 
Wunder ist das Leben selber,
wie es aus dem Keim erwacht,

wird das Eigelb zwar nicht gelber,
doch ein Küken über Nacht -;
wer hat sich das ausgedacht ?!
 
Menschlein, wie es aus der Mutter,
wuchert und ins Freie quillt,
wie aus süßer Lebensbutter,
Wunderbares sich erfüllt,
als das schönste Schöpfungsbild.
 
Wundersam, des Geistes Flügel,
wie er in die Weite schweift,
über Täler und die Hügel,
aufwärts in den Kosmos greift,
bis er zur Vollkommnung reift.
 
Wunder gibt es endlos viele,
wie im Größten so im Kleinsten,
scheint Magie in jedem Spiele,
vom Gemeinen bis zum Feinsten,
stets im Zeiten-Raum am reinsten.
 
 
Bild: Der deutsche Philosoph Nicolaus von Kues (1401 - 1464) wurde als Sohn eines Fischers in Kues an der Mosel geboren. Er erklärte als erster, dass der Kosmos unendlich sei. Ein alter Holzschnitt zeigt das Weltbild, das der Denker mit seiner These zerstörte: Sonne, Mond und Sterne umkreisen die Erde. Ein Neugieriger Forscher steckt den Kopf durchs Firmament und erblickt den Saum des Himmels.
Pin It