DER KETZER

 
DER KETZER
 
Unerhört sind die Gedanken,
die bislang sein Herz gebar
und es schreit der Gegner Meute:
„Was er predigt ist nicht wahr !“
 
Fest verbrieft ist Norm und Sitte,
daran gibt es nichts zu rütteln !
Ein Verbrecher, wer den Baum
der Erkenntnis neu will schütteln.
 
Wenn es Zeit ist zu gebären,
sprengt der Geist der Herkunft Hüllen,
um den ihm gewordnen Auftrag
notfalls sterbend zu erfüllen.
 
„Neue Ära“ nennt man‘s später,
wenn das Anathema endet.
Wer jedoch denkt noch der Qualen,
dessen, der‘s Gesetz gewendet ?!
 
Von unbekanntem Dichter
 

Bild: Ludwig Fahrenkrog - „Baldur“ - So wie Baldur ein Ketzer gegen die Winterstarre ist, so kommen die Ketzer einher, um neue, hellere, frühlingshafte Gedanken der Welt zu verkünden !

 

Pin It