17.08.2022

EM_Mü.JPG

Sprintstaffel.JPG

Die deutsche Frauen-Sprintstaffel jubelt über Gold

Das deutsche Zehnkampf-Ass Niklas Kaul hat nach einem sensationellen Endspurt noch die Goldmedaille bei der EM in München gewonnen. Damit feierte der 24-Jährige nach dem WM-Coup von 2019 den zweiten großen Triumph seiner Karriere. Mit 8545 Punkten siegte er am Dienstag (16.08.2022) vor dem Schweizer Simon Ehammer. Der Mainzer hatte vor den letzten beiden Disziplinen noch auf dem siebten Rang gelegen, schaffte aber mit 76,05 Metern im Speerwurf und einem starken 1500-Meter-Lauf in persönlicher Bestzeit von 4:10,04 Minuten noch die überraschende Wende. Kaul hat mit seinem EM-Titelgewinn die Nachfolge von Arthur Abele angetreten, der vor vier Jahren in Berlin triumphiert hatte und bei dem letzten Zehnkampf seiner Karriere umjubelt wurde. „Der WM-Titel ist drei Jahre her, dazwischen lief nicht richtig viel zusammen. Bei den 1500 sind mir fast die Ohren weggeflogen, das war der Wahnsinn“, sagte Kaul ins Stadion-Mikrofon, nachdem er in den letzten zwei Disziplinen mehr als 500 Punkte auf den bis dahin führenden Ehammer aufgeholt hatte. Vor allem Verletzungen hatten Kaul nach seinem Triumph in Doha 2019 zurückgeworfen. Erst musste er eine langwierige Schulterverletzung bewältigen und bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio das vorzeitige Aus nach einer Sprunggelenksverletzung im Fuß verkraften.

Die Sprinterin Gina Lückenkemper erlebte ihren Medaillenerfolg für Deutschland im Rennen der schnellsten Frauen Europas. Sie ist die erste deutsche Europameisterin über die 100 Meter seit Verena Sailer, die den Titel 2010 in Barcelona gewann. „Ich bin euch so unfassbar dankbar“, rief Gina den 40.000 Fans im Münchner Olympiastadion nach dem Zieleinlauf zu. Gina holte damit die achte Medaille für das deutsche Leichtathletik-Team in München. Die 25-Jährige setzte sich im Olympiastadion nach einem packenden Finish in 10,99 Sekunden vor der zeitgleichen Schweizerin Mujinga Kambundji durch. Vor vier Jahren in Berlin hatte Gina Silber gewonnen. In München erlebte sie, die schon bei den deutschen Meisterschaften im Juni gezeigt hatte, dass sie wieder Zeiten unter elf Sekunden laufen kann, nun den verdienten Triumph. Nach ihrem Sensationslauf jubelten die Massen ihr zu. Beim Straucheln nach dem Zieleinlauf hatte sie sich eine blutende Wunde am linken Knie zugezogen, die die neue Europameisterin in der Euphorie jedoch ignorierte, während sie Freudentränen weinend auf die Tartanbahn sank. Am Abend musste Gina allerdings noch im Krankenhaus behandelt werden. Mit acht Stichen wurde ihre Wunde genäht. „Ich weiß noch nicht genau, woher die Wunde kommt. Ob vom Sturz oder etwas anderem“, sagte sie nach ihrer Ankunft im Teamhotel: „Aber mir geht es gut ! Ich bin überglücklich und kann das alles noch gar nicht fassen.“

EUROPAMEISTERSCHAFTEN

Wie eh und je siegt deutsche Jugend
auf des Sportes Wettkampfbahnen
und erfreut sich ihrer Siege,
nicht anders wie die großen Ahnen.

So nimmt das Leben seinen Gang,
denn die „grünen“ Miesepeter,
die unser liebes Deutschland hassen,
werden niemals Volksvertreter.

Wollen uns die Freud‘ vermasseln
und den Stolz auf unser Wesen,
doch es gibt in Deutschland auch
für den Schmutz die Fegebesen.

Schmutz ist alles was uns schadet,
zu allererst die Selbstverachtung,
die die „Grünen“ eifrig fördern,
aufgrund ihrer Linksumnachtung.

Sie verführ‘n die deutsche Jugend
zu Klima-Angst und -Albernheiten.
Mit Hüpfen und den Wegblockaden
ist keine Besserung zu erstreiten.

Sinnvoll wär‘ wenn Jugend forschte,
an der Werkbank und in Laboren,
denn ohne neue Technologien
wird unsere Zukunft heut‘ verloren.

Doch das wollen „Grüne“ nimmer,
ihre Agenda heißt „Abbauen“,
ihr kranker Hass auf alles Deutsche
führt ins Dritte-Welt-Land-Grauen.

Während sich Europa meistert,
im ungebremsten Vorwärtsdrängen,
sind die „grünen“ Traumestänzer
dabei, die Deutschen abzuhängen !

Lasst es soweit doch nicht kommen,
Ihr, die Ihr Euch täglich schindet,
Ihr bewussten deutschen Wähler,
dass der „grüne“ Tinnef schwindet. 

Karsten Hilse MdB >>
https://www.youtube.com/watch?v=wltx5iDjzCg

Gloria v. Thurn und Taxis: „Der Morgenthauplan der Grünen“ >>
https://www.youtube.com/watch?v=sucw20REUWU