SOLDATEN-ZEITEN


 

SOLDAT
 
Soldat, Soldat -, bist du bereit ?
Du trägst der Freiheit stolzes Kleid !
Nicht lange bleibt ein freier Mann,
der Freiheit nicht erobern kann !
 
Wer gesund an Geist und Gliedern,
unverfälscht von krausen Liedern,
der durchbricht des Truges Hüllung,
 meldet sich zur Pflichterfüllung.
 
Auch mich gebot man zu den Waffen,
die doch allein nur Frieden schaffen.
Denn feiger Schwatz und Faselei
beschützten nie vor Sklaverei !
 
Windbeutel - Larifari-Leute,
die „68-er“ -Dummheits-Beute,
die vor den Uniformen kniffen,
die hatten nie die Welt begriffen !
 
Die Erde ist kein Pensionat,
wo’s fromme, feine Mädchen hat.
Es gilt in Wahrheit nur die Regel:
Der Mensch ist Kugel oder Kegel !
 
Ich war zum Kugeln wild entschlossen,
träumte mich auf stolzen Rossen -,
aber die „Kavallerie der Lüfte“,
warf ihre „Reiter“ auf die Hüfte.
 
Ohne Adieu und Blumenstrauß,
stieß man uns aus dem Flugzeug raus.
Zwar kommt ein jeder unten auf,
doch nie auf einem Hinterlauf.
 
So manches wird dabei verklemmt,
weil das Gewehr den Fall behemmt.
Zuweilen stach’s mit böser List,
dort wo der Mann empfindlich ist.
 
Doch jeder wollt’ vor allen Dingen
möglichst viele Sprünge springen.
Das war der Kerle ganzer Stolz,
sie war’n aus einem harten Holz.
 
Wir spielten Schach, wir lasen Kant -,
wir liebten unser deutsches Land.
Der Heiner Mühl, der Mannibär ...,
oh Gott, wie lang’ ist das schon her.
 
 
Fotos: Meine Jäger-Gruppe der 1. LL-Division vom II. Korps in Neubiberg (1962) vor/in Noratlas-Transporter und während des Absetz-Manövers.
Pin It