„BESSERE HÄLFTE“

 

„BESSERE HÄLFTE“

Frauen sind was Wunderbares,
die „Bessere Hälfte“ eines Paares -,
unverzichtbar in der Liebe,
ewig schon im Weltgetriebe.

Also dachte ich’s mir immer,
wünschte mir ein Frauenzimmer,
schaffte mir ein Weibchen an,
damit ich besser schlafen kann.

Denn das Schlafen ist das Beste,
mit `ner Frau wird es zum Feste;
Zweisamkeit im Schlafgemach,
befriedigt Beide, auch hernach.

Lustverzückt mit Weibchen schweifen,
angenehm ins Warme greifen,
ihre kalten Füßchen wärmen -,
da gerate ich ins Schwärmen.

Ach, es wär’ so schön gewesen,
doch mein Frauchen ist ein Besen,
kaum war ich mit ihr verbandelt,
hat sie sich extrem gewandelt.

Ihre Herrschaft will sie zeigen,
meistens muss ich stille schweigen,
geb’ ich mal ein Widerwort,
schickt' sie mich auf den Abort.

Schon beim Frühstück geht es los,
setzt sie sich mit ihrem Schoß,
mitten drauf auf mein Gesicht,
dass es mir an Luft gebricht.

Wenn in dieser heiklen Lage,
ich nur leis’ zu röcheln wage,
gießt sie mir, so ist ihr Brauch,
heißen Kaffee auf den Bauch.

Also werd’ ich unterdrückt,
was mich keinesfalls entzückt -;
ich bin des Lebens nicht mehr froh;
sind denn alle Frauen so ?

Pin It