DAMEN-HANDTASCHEN

 

DAMEN-HANDTASCHEN

Die Taschen sind der Damen Lust,
sind sie zu klein, ist's purer Frust,
denn Frauen schleppen alles mit,
vom Shampoo bis zum Fensterkitt.

Dazu ein Höschen zum Ersatz,
ein Fotobild vom süßen Fratz,
den Zweit-BH, die Faltencreme,
den Unnennbaren fürs Extreme.

Und weiter liegt in Taschentiefe,
ein Bündel früher Liebesbriefe,
Tempos, Geld und Slip-Einlage,
ein paar Tampons für „die Tage“.

Einkaufszettel, Kino-Karten,
von Tüchelchen die Extrazarten,
Kondome, Handy, Spalttablettchen,
Ringe, Broschen und die Kettchen.

Ein Äpfelchen als Pausenbiss,
gegen der Pfunde Ärgernis -,
und ebenso zur Frust-Blockade,
`ne Tafel Vollmilchschokolade.

Stützstrümpfe für die Ferienreise.
Kassenzettel, haufenweise -,
der Leergutbon vom letzten Jahr,
ein Autogramm vom Lieblings-Star.

Auch Kämme, Stifte, Färbemittel,
der ungewaschene Küchenkittel,
der bald zur Reinigung gehört,
damit sich Männe nicht beschwert.

Der Lippenstift mit Puderquaste,
die Tube mit der Gleitcremepaste,
Zäpfchen zur Intimbefeuchtung,
Lämpchen für die Notbeleuchtung.

Ein Kuscheltier, der Schlüsselbund,
paar Leckerlis für jeden Hund,
Maskottchen in der Taschenbucht,
und Zigaretten für die Sucht.

Fläschchen, Kästchen, nette Döschen,
ein Stil vom letzten Trockenröschen.
Und all das braucht ein jede Frau,
ohn’ kleinsten Abstrich ganz genau.

Wenn ihr davon ein Teilchen fehlte,
die Tasche sich derart entseelte -,
dann würd' die Frau sogleich konfus -,
klingt das für Männer auch abstrus.

Pillen-Kärtchen, Spiegel, Brillen,
Belladonna den Pupillen -,
braucht jede Frau im Sturmgepäck,
im Kampf um ihren Lebenszweck.

Wer versteht die Frauen-Psyche,
wer auch der Männer platte Flüche;
wer begreift des Weib’s Probleme -,
und lästerliche Männer-Häme ?!

 

Pin It