SPRUNGAKROBATIK

SATIRE !
 
SPRUNGAKROBATIK

Sport ist wichtig, Sport ist richtig
Sport alleine macht uns tüchtig,
Sport ist grad’zu unverzichtbar
das ist jedem Sportler klar.

Doch der Mensch ist auch gesellig,
mitunter angenehm gefällig,
alleine will er Sport nicht treiben,
deshalb mag er sich beweiben.

Schafft sich ein liebes Frauchen an,
damit er es verwöhnen kann;
mit ihr zusammen treibt er Sport,
zuhause und am andern Ort.

Beispielsweise auf dem Turm,
über dem Begeisterungssturm;
drunt’ am Boden tobt die Menge,
in der Zuschauer Gedränge.

Turnvater Jahn hat’s schon gewusst,
nahm die Jugend sich zur Brust,
damit die Körper nicht erschlaffen,
rief er Männer zu den Waffen.

Turnen hält die Kerle frisch,
Sport hilft nicht nur körperlich,
auch der Geist, so wird uns kund,
wird geklärt und bleibt gesund.

Doch heut’, zur Emanzipation,
erfordert es der gute Ton,
dass auch Frauen sportlich sind,
nicht nur als Mannes Angebind’.

Aber der synchrone Sprung,
erfordert die Verständigung,
die nur ein Liebespaar erreicht,
das aufeinander eingeeicht.

Wer nach Olympia-Ehren strebt,
am erträumten Lorbeer klebt,
muss tagtäglich sich trainieren,
das Ziel nie aus dem Aug’ verlieren.

Ein solches reifes Spitzenpaar,
sind Adelheid und Waldemar;
wir sehen sie im Training hier,
in ihrer klassischsten Manier.

Das ist fürwahr ein Augenschmaus,
sagt auch der Sport-Reporter Klaus:
"Die beiden sind keine Canaillen,
die machen sicher bald Medaillen !"