BITTE HALTET DIE DAUMEN !

 

BITTE HALTET DIE DAUMEN !
 

Im Allgemeinen brav und gut,
wird doch die Frau in ihrer Wut,
zu einer rasenden Megäre,
was leichthin zu beweisen wäre.

Es meinen irrtumsträchtig viele,
Frauen langten „Brot und Spiele“,
doch Frauen wollen eines mehr,
nämlich den Intimverkehr.

Kriegen sie den nicht gereicht,
wie es ihr Gemüt erheischt,
nehmen sie ihn mit Gewalt,
wovon die Presse widerhallt.

Da war erst unlängst eine Frau,
in München an der Isar-Au,
auch die ist immer nymphoman
und nimmt sich aller Kerle an.

Sie sperrt Männer zuchtlos ein,
die müssen ihr zu Willen sein,
da hilft kein ärgerliches Sträuben,
manche musste sie betäuben.

Sie sucht Männer aller Sorten -,
vernascht sie geradeso wie Torten;
bei der Jagd auf Schornsteinfeger,
fing sie kürzlich einen Neger.

Doch er entfloh nach harter Tour,
jetzt liegt er stationär in Kur.
Auch ein Weißer ist entkommen,
halb erstickt und sehr benommen.

So rabiat sind Frau’n von heute -;
jetzt frage ich mich -, liebe Leute,
wie kommt man als normaler Mann,
schnell an solche Frauen ran ?

Ich wollte meine Wände tünchen,
doch ich fahre erst nach München -;
mir läuft’s Wasser schon im Gaumen,
ich bitte, haltet mir die Daumen,

dass das Schicksal mich nicht äffe
und ich die Nymphomanin treffe.


 

PS: Münchnerin zwingt Männer zum Sex - Nymphomanie: Die Sexsucht der Frauen - 30.04.2012 - Nymphomaninnen sind süchtig nach Sex mit wechselnden Partnern. In München sorgt eine Nymphomanin für Schlagzeilen. Sie soll Männer zum Sex gezwungen haben. Seit Wochen sorgt eine Münchner Nymphomanin für Aufsehen: Zuletzt soll die 47-Jährige einen Afrikaner anderthalb Tage lang in ihrer Wohnung zum Sex gezwungen haben.

Das Internet ermöglicht, dass sich Menschen problemlos und anonym treffen können. --
 
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/erotik/sextrends/sex_aid_15378.html

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Liebhaber fast erstickt - Gericht stuft Brüste als Tatwaffe ein

Skurriler Fall vor dem Landgericht Unna: Weil eine 33-Jährige versucht haben soll, ihren Partner mit ihren Brüsten zu ersticken, muss sie sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Angeklagte spricht von einem Sexunfall. Sie ist 33 Jahre alt und wiegt laut Medienberichten 100 Kilogramm. Nach dem Liebesspiel soll sie den Kopf ihres 34-jährigen Partners zwischen ihre Brüste gedrückt haben, um ihn zu ersticken. „Wir hatten Sex. Danach saß sie nackt in der Reiterstellung auf mir, ich küsste ihre großen Brüste. Plötzlich drückte sie meinen Kopf mit aller Kraft an sich. Ich bekam keine Luft mehr, lief blau an. Ich konnte mich gerade noch losreißen, aber dann würgte sie mich“, sagte der 34-jährige Anwalt im vergangenen November zu „Bild.de“.

Der Geschädigte ist sich sicher: „Sie wollte mich töten. Das hat sie mir gegenüber am Telefon zugegeben. Ich habe sie gefragt, warum sie mich ausgerechnet mit ihren Brüsten ersticken wollte.“ Sie antwortete: „Ich wollte dir deinen Tod so angenehm wie möglich machen.“

28.02.2013 - http://www.focus.de/panorama/welt/liebhaber-fast-erdrueckt-gericht-stuft-brueste-als-tatwaffe-ein_aid_929367.html
Pin It