HÜHNERSÜPPCHEN

 

HÜHNERSÜPPCHEN

Männer lieben zarte Püppchen

und zur Stärkung Hühnersüppchen -;
denn keine Nahrung sättigt gleich,
wie das zarte Hühnerfleisch.

Das wusste meine Oma schon:
„Bist Du kränklich, Enkelsohn,
tobt auch draußen ein Taifünchen,
koche Dir ein Suppenhühnchen.“


Ob es stürmte, oder schneite,
sich die Unwohlkeiten reihten -,
wenn der Körper sich verkühlte,
oder was im Magen wühlte,

koche man sich Hühner-Brühe,
trink’ sie nüchtern in der Frühe,
auch zum Mittag und am Abend,
ist ein heißes Süppchen labend.

Werden Lebensgeister müder,
  auch das Eheweibchen prüder,
fehlt dem Mann die heiße Lust,
ist ihm trotzdem stets bewusst:

Ja, da ich hielt’ ich alle Wetten,
Hühnersüppchen würden retten,
wär’ genügend Frischfleisch drin,
belebte mir das Geist und Sinn.


Jedoch die echte Hühnersuppe,
mit ’ner geilen Bauchtanztruppe,
kann sich nur ein Reicher leisten,
demnach nicht die allermeisten.

Damit ist wieder mal bewiesen,
dass jene Mittel, die gepriesen,
nicht für jeden sind probat,
weshalb er greift zum Surrogat.

Pin It