FROSCHTEICH-GEISTER

 
 
 
 
FROSCHTEICH-GEISTER
 
Ein junger Frosch war wenig matt,
er sprang im Teich von Blatt zu Blatt,
Seerosen blühten rosarot,
die Zeit schien für den Frosch im Lot.
 
Und als er gar mit weitem Satz
erwischte einen Mücken-Schmatz
war er von sich fest überzeugt,
dass sich die Welt vor ihm verbeugt.
 
So glaubt sich jeder Frosch im Teich,
er hält sich einem König gleich,
weil er den Teichrand überblickt
und vor dem Vollmond nicht erschrickt.
 
Er weiß nur seine kleine Welt,
dünkt sich darin als großer Held,
wie jeder Zwerg mit Zwergmaß misst,
da ihm das All verschlossen ist.
 
Ein Falke der am Himmel kreist,
zwar auch nicht durch die Sterne reist,
doch sieht er meilenweit umher
und tausendfach als Frösche mehr.
 
Drum stößt er blitzesschnell hinab,
der Frosch ist hin mit einem Schnapp,
so geht es jedem Großmaulwicht,
wenn ihn ein flinker Geist erwischt.
Pin It