KOHLBLATTOHREN

 
 
 
 
KOHLBLATTOHREN
 
Die Frage stellt sich dann und wann,
sieht man es einem Menschen an
wessen Geistes Kind er ist -,
bedarf es dazu einer List ?
 
Langen die Zeichen im Gesicht,
oder sieht man‘s daran nicht -,
sitzt dort wo ein Test-Organ,
welches zeigt die Dummheit an ?
 
Die Augen können es nicht sein,
sie lügen oftmals allzu fein,
ob sie braun sind, oder blau,
manche blöd und andere schlau.
 
Doch wie ist es mit der Nase ?
Stumpfes Näslein hat der Hase,
der schlaue Fuchs, die lange spitze,
zu schnüffeln tief in jede Ritze.
 
Alle Spürnasen sind zu loben,
deuten sie nach unten, oben -,
zeigt nach unten mancher Zinken,
oder will er aufwärts winken.
 
Intelligenz kann er nicht messen,
sei er trocken, will er nässen -;
Mannes Nas‘, ob gerad‘, ob krumm,
zeigt eher was von untenrum.
  
Besieht man sich den Mund genau,
bewundernswert bei einer Frau,
so gleicht er doch nur einer Blüte,
beim Küssen mehr der Zuckertüte.
 
Allein das Ohr spricht klare Sprache,
ist es flach wie eine Lache,
so wie ein dickes Kohlkopfblatt,
wirkt sein Träger einfallsmatt.
 
Dann ist die Annahme berechtigt,
des Geistes bleibt er unverdächtigt,
zumindest eines mehr sensiblen,
eines platonisch intelligiblen.
 
Bedenklich wird bei solchen Ohren,
die Suche nach den Ohr-Sensoren -,
wo fließt das „Qi“, wo sitzt der Sinn,
kein Nadelstich findet dort hin !
 

Ein Video über Dr. med Frank Bahr's Vortrag zum
„Das Qi in der Aurikulomedizin“.
 
Die Aurikulomedizin (von lateinisch auris = Ohr) ist ein Teilgebiet der ganzheitlichen Medizin, das sich in den letzten Jahrzehnten als besonders wirksam und effizient in der Diagnostik sowie in der Therapie etabliert hat. In der Weiterentwicklung und Erforschung der Aurikulomedizin hatte und hat die Deutsche Akademie für Akupunktur eine führende Rolle. Obwohl schon in der chinesischen Medizin von Akupunkturbehandlungen des Ohrs die Rede ist, hat sich die eigentliche Aurikulomedizin in Europa entwickelt. In den 1950er Jahren erkannte der französische Arzt Dr. Paul Nogier, dass sich über die Reizung bestimmter Punkte im Ohr der ganze Organismus behandeln lässt. Das war die Geburtsstunde der Ohrakupunktur.
 
Ein Schüler Nogiers, der deutsche Arzt Prof. mult. h.c. VRC Dr. med. Frank R. Bahr – Gründer und Präsident der Deutschen Akademie für Akupunktur – hat die Therapie nach Nogier weiterentwickelt. So erforschte und erarbeitete er die Verbindung zwischen der klassischen chinesischen Körperakupunktur und der Ohr-Akupunktur nach Nogier. Darüber hinaus erweiterte er die Behandlungsmöglichkeiten der Ohrakupunktur insbesondere bei der Suche / Therapie nach Störherden bzw. Störfeldern, also verborgenen, mit schulmedizinischer Diagnostik bislang meist nicht erkennbaren chronischen Krankheitsprozessen. Er förderte maßgeblich moderne Verfahren wie die Laserakupunktur, die sich hervorragend für die Diagnostik und Therapie von Akupunkturpunkten eignet. Im Gegensatz zur reinen Ohrakupunktur werden bei der Aurikulomedizin verschiedene Bereiche des Kopfes in die Diagnose und Therapie mit einbezogen. Ohrakupunktur, Störherddiagnostik und –behandlung sowie die Laserakupunktur sind die „Standbeine“ der Aurikulomedizin - einer innovativen Medizin, mit deren Hilfe sich Störungen, Beschwerden und Erkrankungen effektiv und nebenwirkungsfrei behandeln lassen.
Pin It