MEGALITHIKER

 

MEGALITHIKER

Die Gene die im Menschen drin,
bestimmen der Gedanken Sinn.
Ich sag’ es jedem Kritiker:
„Ich bin ein Megalithiker !“

Keiner ist frei, ein leeres Blatt,
das keine feste Prägung hat -,
was er geerbt von seinen Ahnen,
muss ihm in der Ahnung schwanen.

Und was er auch im Leben spinnt,
er bleibt der Haplogruppe Kind,
er ist geprägt im tiefsten Kern,
die Steinzeit ist mehr nah als fern.

Stammt einer von Nomaden ab,
bleibt er Nomade bis ins Grab,
dann mag er immer Schweifen,
wird nie zum Stillstand reifen.

Trägt einer die Blutgruppe „A“,
war er als Stammgast immer da,
er tät in Deutschland wohnen,
mit anderen Autochthonen.

Wer Megalithikern entstammt,
gehört seit Urzeit in dies’ Land -;
das Erb’ ist ihm geblieben,
er muss den Stein-Bau lieben.

Drum schätze ich den Stein-Verbau,
und wurden auch die Hände rau,
ich war am Steine-Schichten,
tät nicht nur immer dichten.



 

Worterklärungen:

Megalithiker = Altnordeuropäische Urbevölkerung der Großsteingräbererbauer

Haplogruppe = Haplotypen sind Menschen mit genetisch urverwandt-gleichen spezifischen Positionen ihrer Chromosomen.

Autochthonen = „Schon immer Dagewesene“ bzw. Ureinwohner eines Landes

Pin It