REDEN, REDEN …

 
 
 
 
REDEN, REDEN …
 
Reden -, Reden hielt ich viele,
gegen Runen-Irrtums-Lehren,
wies den Geistern bess‘re Ziele,
wollte altem Trugschluss wehren.
 
Reden -, Reden woll’n auch jene,
die den kruden Irrtum plappern,
aus der Epigonen-Szene -;
hohle Dosen lauter klappern.
 
Reden -, Reden -, her und rüber,
schwirren die Gedankenbahnen;
hin und her, die Nasenstüber -;
wer wird wohl das Rechte ahnen ?
 
Reden -, Reden hör’n die Leute,
wissen nicht zu unterscheiden,
werden leicht der Wirrnis Beute,
können falschen Weg nicht meiden.
 
Reden -, Reden sind vonnöten,
wenn auch wenig sie bewirken,
denn es tönen tausend Flöten,
in wohl tausend Sach-Bezirken.
 
Reden -, reden werd‘ ich weiter,
denn ich lass‘ mich nicht beirren,
bedarf es ja der Wegbereiter,
aus dem Sumpf der Runen-Wirren.
Pin It