EWIGE WIEDERHOLUNGEN ?

 

EWIGE WIEDERHOLUNGEN ?

Meist ist die Geschichte grässlich,
doch die Menschen sind vergesslich.
So wie der Lauf von Sonn’ und Mond,
bleibt fast alles wie gewohnt.

Man müsste wissen was da kommt,
doch weil niemand Wissen frommt,
weiß es eben trotzdem keiner,
höchstens da und dort mal einer.

Fast alle wollen nichts als Frieden,
hätten Kriege gern vermieden,
doch so wie ein Wochenschluss,
kommt der nächste „Erste Schuss“.

Auch die Regel will nicht rosten,
er kommt meistens aus dem Osten,
ob Skythen, Hunnen und Mongolen;
im Westen gab es was zu holen !
 
Dann kamen Ungarn angeritten,
schließlich heerten die Hussiten.
Die Slawen schoben sich heran,
der Kampf um’s Ostraumland begann.
 
Seit langem sind es nun die Russen,
die zündeln mit den Fidibussen -;
der Mord an dem Franz Ferdinand,
verursacht’ ersten Weltkriegsbrand.

Der Grund war Panslawismus-Wahn,
den kurbelten die Russen an.
Zar Niklas stellt’ sein Heer bereit,
drum fing er an, der große Streit.

Der zweite große Weltenkrieg,
begann durch Bolschewismus-Sieg.
„Weltrevolution“ tät man forcieren,
sie planten Deutschland zu kassieren.

Die Aggression ist auch geglückt,
Russland nach Westen vorgerückt.
Die Russen wurden nie gestoppt,
der Westen wiederholt gefoppt.

Schluckt jetzt Putin die Ukraine,
oder kriegt er kalte Beine -,
kommt es wieder zum Gemetzel,
wie durch Hunnen-König Etzel ?

Meist ist die Geschichte grässlich,
leider Gottes zu verlässlich -;
lasst uns die Vernunft anbeten,
und Kriegern in den Hintern treten !



 
Bild: Attentat von Sarajevo am 28.06.1914, Ermordung des Habsburg-Monarchie-Thronfolgers Franz Ferdinand und Gemahlin durch Mitglieder der in Moskau ausgebildeten und durch Russland unterstützten panslawistisch-serbischen Terroristen-Gruppe. Dieser Doppelmord und die sofortige Generalmobilmachung des russischen Heeres wurden zum Startschuss zum Weltkrieg I. -- Durch den Angriff der Hunnen im Jahre 375 kam es zu den großen Verwerfungen in ganz Europa in Gestalt der sog. Völkerwanderung und dem Auftauchen der Slawen in Osteuropa, die in die alten germanischen Siedlungsräume eindrangen.
Pin It