Wehe den Wegbereitern !

 
 
Wehe den Wegbereitern !
 
 
Dem Lehrsatz des Pythagoras
galt einst der Griechen bitt'rer Hass.
Man legte Brand an seine Weisheitsschulen -;
stets mag die Torheit mit dem Terror buhlen !
 
Der meisterliche Sokrates und seine Mahnung
passte Politstrategen nicht in ihre Planung -;
und jene, die die Karten mischen und auch zinken,
den Schierlingsbecher ließen sie ihn trinken.
Wer Einfluss hat, der ist daran gekettet;
durch Mord allein wird manche Macht gerettet !
 
Die Kosmos-Lösung des Kopernikus,
den Zeitgenossen schien sie eine taube Nuss.
Taub war sie nicht, doch von den Toren ungeknackt -;
der Mensch verdammt was sein Verstand nicht packt.
 
Für Meister Ekkart, der ein eig'nes Lied gesungen,
hatte man Meuchelmördermönche still gedungen.
Wer Rom entgegentrat und seiner Pfaffenbande,
den brannten und verscharrten sie in Schande.
 
Des Geistesriesen Leibniz umfassendes Genie
besangen seine Deutschen, die „Sorgenkinder“, nie.
Mehr Recht haben die Welschen dem Weisen zuerkannt -;
nichts gelten die Propheten in ihrem eigenen Land !
 
Der Philipp Reis erfand das Telefon,
sie nannten’s Narrentat und jagten ihn davon.
Und hätte Richard Wagner seinen König nicht gefunden,
man hätte ihn gehetzt, geschlagen und geschunden.
Kein blinder Erdenwurm strebt je, sich zu erheben,
des Adlers Augenblicke zu erleben.
Verengte Köpfe in den Alltags Kammern
zersprengen nimmer ihrer Kleinheit Klammern !
 
Als Heinrich Schliemann gläubig eingestand,
er suche Troja unter einem Hügel Sand -,
Homeros Sagenwahrheit wär’ zu preisen -,
die rechte Grabungsstelle müsse es erweisen,
da strich die Wissenschaft bedenklich ihren Bart:
„Er ist kein Zunftgenosse, er ist nicht von unsrer Art,
der Fachmann nur ist fähig, was zu finden.“
Stets galtenNichtfachleute als die „Blinden“.
 
Wie hat man Jürgen Spanuth streng getadelt,
weil er die Insel Helgoland geadelt.
„Atlantis in der „Deutschen Bucht“ zu suchen
war Grund genug, ihn zu verspotten, zu verfluchen.
 
Nun kommt ein „Ewiggestriger“ gegangen
und bietet kühn, die Kunde zu empfangen,
der Urzeit Rätselrunen könnte er erraten,
spricht von teuton’schen Geistestaten.
Kein umerzog’ner Deutscher mag solch’ „Unsinn“ hören -,
will dieser Mann die Menschen zu sich selbst betören ?
Man kennt die Mittel - wird er unterliegen ?
Ach, hätte er geschwiegen !
 
 
1993
Pin It