RUNDUM NUR IDIOTEN ?

 

 

http://www.30giorni.it/upload/articoli_immagini_interne/1223474799372.jpg

http://www.theologe.de/images/paulus.jpg

http://www.30giorni.it/upload/articoli_immagini_interne/1230909245905.jpg

 

RUNDUM NUR IDIOTEN ?

Bin ich umgeben von Idioten,
vom Ätna bis zu den Lofoten,
von Gibraltar bis zum Ural,
im christlich gleichen Jammertal ?

Es hält der Christen Narrenschar,
die Märchen des Orients für wahr -,
glaubt frech erfundene Geschichten,
will, dass sich alle danach richten !

Aus einem Bauhandwerker-Mann,
der Taschenspielertricks ersann
und wie ein Rohrsspatz oft krakelte,
man „Gottessohn“ heraus sich schälte.

So wie aus jedem groben Stein -
fällt es dem Steinmetz füglich ein -
ein schönes Bildnis ist zu werken,
der Menschen Freude zu bestärken.

Das Bild ist nur hineingeschaut,
der Felsen selbst gab keinen Laut -;
der „Rabbi Jesus“ war wie viele,
ein Jahrmarktschreier im Profile.

Seine Familie schämte sich,
hielt ihn für irr’ und widerlich,
und meinte gar, es sei vonnöten,
als Geisteskranken ihn zu töten.

Jesusse gab’s `ne ganze Menge,
in Alt-Judäas Volks-Gedränge.
Sie hatten ihre Schüler-Scharen,
die leichthin zu empören waren.

Und die Parteien, allzeit zänkisch,
sie stritten und sie schlugen sich -;
und wer zu laute Trommeln rührte,
man zum Kreuz des Galgens führte.

Jesus war einer dieser Lärmer,
ein wilder Judengottes-Schwärmer,
der voller Fanatismus hetzte,
von einem „Gottesreiche“ schwätzte.

Die Römer war’n Judäas Herren,
sie liebten nicht das laute Plärren,
sie hatten Scheu vor Terroristen,
herrschten mit Blutgerüst und Listen.

So kam auch Jesus vor den Richter,
im Kreis mit anderem Gelichter -;
empfing wie Tausende die Not,
den strafrechtlichen Kreuzestod.

Kein Mensch hätte ihn aufgeweckt -
die Leiche hat’ ein Freund versteckt -,
er wär’ verwest und längst vergessen,
von Leichenwürmern aufgefressen.

Die Würmer fraßen ihn wie jeden,
doch dann kam Saul, der konnte reden,
er war der große Märchen-Reimer,
Menschenbetörer, Heuchler, Schleimer.

Er fand im Kreuzes-Tod noch Sinn,
erfand darin den „Heils-Gewinn“ -;
hat selbst „Herrn Jesus“ nie gehört,
die Menschheit doch zu ihm betört.

Er predigte, was er nicht musste,
von dem der Rabbi gar nichts wusste -;
der wollt’ nur Juden reformieren,
doch Paul die „Heidenwelt“ dressieren.

Die Christen sind nun die Dressierten,
die mit `ner Lüge angeschmierten,
die einem Wahnprodukt erlagen,
ohne es streng zu hinterfragen !

 

 

PS: Der Religionsfanatiker Schaul, sog. Paulus von Tarsus, erfolgreichster Agent und Propagandaspezialist des von ihm erfundenen christanischen Systems.

Ein Text von Papst Clemens lässt vermuten, dass die Verhaftung und Verurteilung des Paulus zu Rom im Jahre 66/67 n.0 auf die Denunzierung von eigenen Leuten hin erfolgt war. Einige an Timotheus gerichtete Worte legen Zeugnis dafür ab, dass ihm - als man ihm den Prozess machte -  keiner beistand: „Demas hat mich aus Liebe zu dieser Welt verlassen und ist nach Thessalonich gegangen“ (2Tim4, 10); „Nur Lukas ist noch bei mir“ (2 Tim 4, 11); „Bei meiner ersten Verteidigung ist niemand für mich eingetreten; alle haben mich im Stich gelassen. ...“ (2 Tim4, 16). Mit der Solidarität unter den ersten Christen war es also nicht weit her.

Bild Nr. 1 Schaul-Paulus im Dom zu Monreale (Palermo), 12. Jh. - Nr. 2: Paulusporträt ebenfalls in einer Kirche zu Palermo. - Nr. 3 ?

Pin It