GERMANEN-ZERSTÖRER:

 
 
Die Ausbreitung der Germanen bzw. Deutschen in Osteuropa
wurde mit der Deutschen-Ausmordung und -Vertreibung mit-eliminiert.
 
 
GERMANEN-ZERSTÖRER:
Roosevelt, Churchill, Stalin
 
Deutschland hat den Krieg verloren,
nach 30 Jahren (1914-45), das ist klar,
ein Größeres hat mitverloren,
leider ist auch dieses wahr.
 
In ihrem kranken Hass auf Deutsche
überfielen sie das Reich,
haben ihm den Krieg erklärt,
rissen ein des Reiches Deich.
 
England, Frankreich war‘n die Täter,
mit Russland in der Kumpanei,
so wurd‘ ein Weltkrieg inszeniert
und Deutschland seiner Größe frei.
 
Hauptschurke war‘n die USA,
beziehungsweis‘ Herr Roosevelt,
der in seiner Großmannssucht,
zur Hauptmacht strebte in der Welt.
 
Es war‘n verblendete Verräter,
Herr Churchill, Roosevelt & Co,
sie mordeten das Deutsche Reich,
das Deutschtum aber ebenso.
 
Das Deutsch- oder Germanentum,
im ganzen, weiten Ostlandraum
wurd‘ von den Blinden ausgelöscht,
darüber spricht man heute kaum.
 
Das war des „Westens“ Volksverrat,
historisch die Jahrtausend-Schand‘;
man spricht so gerne von „Befreiung“,
doch wurd‘ befreit mit Mörderhand.
 
 
Ohne die US-Unterstützung des von Beginn an massenmörderischen russischen Bolschewismus, ohne die gesendeten Hilfs- und besonders die Rüstungsgüter welche die USA, unter Führung der Roosevelt-Ära, der Sowjetunion zukommen ließen - schon vor und während des Krieges - hätte die Sowjetunion den Krieg mit der deutschen Wehrmacht nicht gewinnen können, trotz ihrem gewaltigen Rüstungsvorsprung mit einer Angriffspanzermasse von um die 30.000 Fahrzeugen, resultierend aus dem bolschewistischen Plan der Einverleibung Europas, im Zuge der beabsichtigten Welt-Revolutionierung und -Eroberung. Und ohne die Akzeptanz der USA, die aus dem „Potsdamer-Abkommen“ hervorgeht, hätte Stalin nicht freie Hand bekommen, Osteuropa zu kassieren, die Deutschen - also Germanen - im osteuropäischen Großraum zu vertilgen. Auf der „Potsdamer Konferenz“ der Siegermächte wurde auch der Beschluss gefasst, tausende von Deutschen als „Kriegsverbrecher“ auszumerzen, so dass das widerlichste Schauspiel aller Zeiten begann, nämlich ab Ende 1945 jenes der deutschen „Kriegsverbrecherprozesse“ und das des „Nürnberger Schauprozesses“, wo die vor Heuchelei triefenden alliierten Angriffskrieger und Kriegsverbrecher über deutsche „Angriffskrieger“ und Kriegsverbrecher zu Gericht saßen, während gleichzeitig Millionen von deutschen Frauen oftmals bis zum Tode von den alliierten Massenmördern vergewaltigt worden sind und Millionen von deutschen Zivilisten im gesamten osteuropäischen Raum aller ihrer Habe und ihres Landbesitzes beraubt wurden, dann erschlagen, erschossen und verhungert wurden. Wohlgemerkt, das fand 1945/48 gleichzeitig statt, einerseits die Aburteilung Deutscher wegen ihrer Kriegsverbrechen und andererseits die kriegsverbrecherischen Massenmorde der Kriegssieger an den wehrlos gemachten Deutschen (6 bis 10/15 Millionen Menschen, mit den Kriegsgefangenen und dt. Volksgruppen der Sowjetunion). 
 
Während die Sieger in Ost und West im Impetus ihrer scheinheiligen moralischen Überlegenheit beispielsweise deutsches Lagerpersonal an den Galgen brachten, darunter kaum volljährige Mädchen, wirkten im vielgestaltigen Dezimierungsmechanismus in den Vernichtungslagern der Sieger, Russland, Polen, Jugoslawien, Tschechien und USA - z.B. in diversen, heute als „US-Rheinwiesenlagern“ bezeichneten Kriegsgefangenencamps ohne Schutzgebäude unter freiem Himmel - tausende Lager-Kapos und Lager-Kommandeure für den leichtfertig in Kauf genommenen oder gezielten Bestandsabbau deutscher Lagerinsassen. Zum Teil der exakt gleiche Tatbestand, den man deutschen Tätern vorwarf, wurde zu selben Zeit (!) ihrer Aburteilung, von Beauftragten ausnahmslos aller Hauptsiegermächte begangen. Und nicht wenige Deutsche wurden wider besseres Wissen nach Schauprozessen ermordet, wie alle Soldaten denen man die Massenerschießungen von Polen bei Smolensk/Katyn vorwarf. Auch dabei sahen die unverantwortlichen Deutschenhasser der USA - die über die wahren Geschehnisse sehr genau unterrichtet waren - seelenruhig zu, ohne Einspruch zu erheben. 

 

Pin It