DADDY BILL COSBY

Ein Audioclip aus dem Jahre 1969 bringt neue Brisanz in den Fall Bill Cosby. In einem kurzen Sketch erzählt der Komiker, dass er weiblichen Partygästen gerne die Droge „Spanish Fly“ verabreichen würde. Unterdessen plant ein mutmaßliches Missbrauchsopfer eine Sammelklage gegen Cosby. »
 
 
 
 
 
 
BILL COSBY
 
Klingt das auch ein wenig schrill:
Die meisten Amis heißen „Bill“.
Ob weiß, ob braun, schlau oder silly,
fast jeder zweite ist ein „Billy“.
 
Ein brauner Bill ist jener Cosby,
ein Mann mit Charme und Fantasie,
ein Star aus Pennsylvania,
wohl lustig, lieb und wunderbar.
 
Als Showman brachte er viel Spaß,
als Schauspieler nur Mittelmaß,
als Komiker war er saukomisch,
das Säuische an ihm war chronisch.
 
So lang’ lief „Die Bill-Cosby-Show“,
zwar hat der Billy selbst ’ne Frau,
doch konnte er es nie ganz lassen,
auch andere Mädels anzufassen.
 
Und wollten die das nicht so gern,
dann wurd’ saugrob der TV-Stern.
Um dreizehn Opfer sind bekannt,
die fanden Billy nicht charmant.
 
Es wusste jeden Gynäko-Kniff,
Dr. Heathcliff, Huxtable, „Cliff“,
der „gute Vater“ liebt’ die Kinds -,
er legt’ sie flach mit Kraft und Witz.
 
Bill spielt den „Daddy“ ideal -,
jetzt wirkt sein Bildnis eher schal.
Ganz hoch geehrt der Billy ist,
erst jüngstens scheint er angepisst.
 
Andrea Constand ward missbraucht,
ein Schweigegeld ist aufgetaucht.
Und Barbara Bowman gab jetzt an:
„So wie ein Monster ist der Mann !“
 
Erschreckend, solche Miesepeter,
die heucheln liebenswerte Väter,
ergaunern schmierig das Vertrauen,
und missbrauchen junge Frauen.
 
Im Schaugeschäfte dunkler Größen,
erhellt sich, da sie sich entblößen,
mancher Trug vom guten Schein
und vorgetäuschtem Saubersein.
 
 
 
Bill Cosby ist ein 1937 in Philadelphia / Pennsylvania geborener US-amerikanischer Komiker, Schauspieler, Sänger und Autor. Er erwarb seltsame Doktortitel. Er wurde in eine Schauspieler-Karriere gepuscht, man ließ ihn einige Serien spielen, die seinen Namen im Titel trugen. Die „Bill-Cosby-Show“ lief von 1984 bis 1992 und war eine der gewinnbringendsten des US-Fernsehens. Bill Cosby erwarb er den „Master of Arts“, in seinem Metier des Gesangs und der Bühnendarstellung. Für seinen „Doktor der Pädagogik“ besprach er seine eigene Kinderserie Fat Albert and the Cosby Kids. Ein zweiter Doktortitel wurde ihm ehrenhalber angehängt, für seine Bemühungen um obdachlose Kinder. Er verfasste humorvolle Texte über Familienleben und Kindererziehung. Er erhielt die höchste zivile Auszeichnung der USA, die „Presidential Medal of Freedom“. Die TV-Serie von den „Huxtables“ handelt von einer afroamerikanischen US-Familie in New-York, worin er als Hautperson „Cliff“ Huxtable spielt, welcher Geburtshelfer und Frauenarzt ist. Schon 2004 wurde er seitens Andrea Constand des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Laut „Mail Online“ wurde der Rechtsstreit durch einen Vergleich bzw. Zahlung eines Schweigegeldes beigelegt. Über drei Jahrzehnte haben sich um 13 weitere Cosby-Opfer zu Wort gemeldet. Im Fall von Barbara Bowman habe Cosby ihr die Vaterfigur vorgespielt, als die er auch in seiner TV-Serie berühmt wurde, habe ihre Jugend und Verletzlichkeit ausgenutzt, berichtet Bowman. Nach Aussage der Frau wurde Cosby beim privaten Vorsprechen immer wieder übergriffig: „Er schaltete das Licht aus, legte mich auf die Couch und begann, mich überall anzufassen“, erinnert sich Barbara Bowman. „Dann legte er meine Hand auf seinen Penis, darüber seine Hand. So musste ich ihn befriedigen. Als es vorbei war, bin ich aus dem Zimmer gerannt und habe mich übergeben.“ Dass die Schauspielerin jetzt erst über den Missbrauch lauter spricht, begründet sie mit einem Auftritt des „Comedian Hannibal Buress“, der Cosby bei einer seiner Shows Mitte Oktober 2014 einen Vergewaltiger genannt hat. „Ich habe zu lange geschwiegen“, sagt Barbara Bowman, „jahrelang hat mir niemand geglaubt. Alle sagten immer nur, dass Bill so etwas nie tun würde. Dass diese Anschuldigungen absurd und lächerlich seien.“ In einem Interview mit der „Daily Mail“ packt Bowman aus: „Er hat mich vergewaltigt und unter Drogen gesetzt. Der Mann hat sich bestialisch verhalten“. Mit 17 lernte die Schauspielerin Cosby kennen, er bot sich als Mentor an. Zunächst gab Cosby privaten Schauspielunterricht, bald ließ er die 17-jährige zu Partys und in seine Hotelzimmer einfliegen. Dann begann der Missbrauch. „Er sagte ich müsse ihm wie einem Vater vertrauen“. Der nette „Dr. Huxtable“ sei ein brutaler Vergewaltiger.
 
Medien-Nachricht vom 24. Mai 2016:
Die schrecklichen Vorwürfe gegen US-Serienstar Bill Cosby (78) scheinen sich zu verhärten. Seit 2014 gehen immer mehr Klagen wegen sexuellen Missbrauchs gegen Cosby ein – inzwischen sind es schon über 50 Fälle! Bereits vor unglaublichen 16 Jahren wurde der Schauspieler erstmals wegen sexueller Belästigung angezeigt. 2004 dann die nächste Anzeige. Der Vorwurf: Betäubung und sexueller Missbrauch. Unfassbare Anschuldigungen! Als der Fall aufgrund mangelnder Beweise nicht weiter verfolgt wurde, begannen sich die Vorwürfe zu häufen. Doch der 78-Jährige einigte sich damals außergerichtlich mit den Frauen, zahlte hohe Summen. Damit schien das Thema für Bill Cosby erledigt – bis zum Jahre 2014. Nachdem US-Komiker Hannibal Buress (33) Cosby bei einem Auftritt als Vergewaltiger bezeichnete, wurden die schwerwiegenden Anschuldigungen endlich öffentlich. Und immer mehr Frauen schlossen sich diesen an. Über 50 Frauen werfen dem Star der „The Bill Cosby Show" inzwischen sexuellen Missbrauch vor ! Er war einst Amerikas TV-Vorzeigevater. Könnte es sein, dass er diesen Status jahrelang ausnutzte und sich so das Vertrauen unzähliger junger Mädchen erschlich? Associated Press veröffentlichte nun eine Aussage, die der ehemals gefeierte Comedian bereits vor zehn Jahren tätigte. Er gab zu, während seiner Sitcom-Zeiten von seiner Agentur regelmäßig mit Models beliefert worden zu sein. Vor dem Sex habe er die jungen Frauen mit Drogen, Alkohol und gutem Essen gefügig gemacht.
Pin It