BIRKEN-MÄDCHEN

 

BIRKEN-MÄDCHEN

Mädchen, du Blonde, du Birkenreis,
wie du dich biegest im Frühlingsglanz,
gleich Apfelblüte die Haut so weiß,
des Lichtes Schönheit, du hast sie ganz.

Birke, die Sonne küsst dein Gezweig,
deine ranken Arme wie Mädchengebein,
gleichen dem betenden Fingerzeig,
hin auf den segnenden Himmelsschein.
 
Mädchen und Birken sind urverwandt,
wenn sie in träumender Sehnsucht steh’n,
von gütigen Göttern zur Erde gesandt,
damit deren Dichter zu lieben versteh’n.

Mädchen, du Blonde, du süße Qual,
sinne nach dir zu jedweder Stund’,
hast mich gebunden, hab’ keine Wahl,
seit damals am Bachlauf im Birken-Tal.

Bricht mir einstmals des Herzens Schlag,
steigt meine Seele zum freien Flug,
schwebt sie hinüber zum Birken-Hag,
dich zu erreichen ist Himmel genug.
 
Bild: Arthur Saron Sarnoff
Pin It