NIE

 
NIE
 
Wenn eine andere wäre, die das verstände,
zu legen ihres weißen Busens Brände
in meine Hände, voller Zärtlichkeit -‚
nie wär‘ für ihr Verlangen ich bereit.
 
Wenn eines Tages einmal eine käme
und meinen Sinn wie Du gefangen nähme,
nie würd‘ sie meine Treue je erweichen -‚
Dich könnt‘ ich nie aus meinen Sinnen streichen.
 
Und wenn sie heiße Sinnenlust mir brächte,
selbst wenn sie Liebe böte - starke, echte,
ich bliebe spröd‘ und kalt wie Erz,
denn unteilbar gehört nur Dir mein Herz.
 
Mich kann kein Frauenauge mehr verführen,
ich will nur Deinen schönen Körper spüren.
Du schenktest mir das erste wahre Glück,
zu Dir alleine seh’n ich mich zurück.
Pin It