ICH HAB‘

 
ICH HAB‘
 
Ich hab‘ die Liebe gespürt,
Du hast sie mir geboten - ich hab‘ sie angerührt.
 
Im Lodern Deines Leibes spiegeln sich Seelenbrände,
im Kosen Deiner Zunge - im Tasten Deiner Hände.
Ich hab‘ die Liebe gefühlt,
bin auf- und umgewühlt !
 
Ich hab‘ die Liebe geschaut,
im Glühen Deiner Wangen - im Beben Deiner Haut,
 
im Biegen Deiner Kehle - auf Deiner Lippen Glanz,
im Winden Deiner Glieder und Deines Körpers Tanz.
Ich hab‘ die Liebe geseh‘n,
was könnte mir gescheh’n ?!
 
Ich hab‘ die Liebe gehört,
Du hast sie mir gestanden - Dein Wort hat mich betört.
 
Du atmest rasch und rascher im Glücksmoment der Lust;
ich lauschte Deinem Herzschlag - dem Seufzen Deiner Brust.
Ich hab‘ die Lieb‘ vernommen,
mein Leben ist vollkommen !
 
 
Bild: Rosen für Angelika
Pin It