KEINE WÖLFISCHE GIER !

 

KEINE WÖLFISCHE GIER !

Wölfisch ist die Gier der Männer,
nach so zarten Frauen-Lendchen -;
doch nicht jeder ist ein Kenner,
hat dafür das feine Händchen !

Müsste wohl ein Lehrheft schreiben,
wie man Frauen sich soll nahen,
dass sie kommen wie auch bleiben,
Männer-Wünsche gern bejahen !

So, ihr Männer, lasst euch raten,
Frauen dürft ihr nie bedrängeln --;
seid stets da, wenn sie euch baten,
aber lasst euch auch nicht gängeln !

Seid den Frauen Kameraden,
immer hilfreich gern zur Stelle -;
einmal wollen sie euch laden,
und dann geht es meistens schnelle !

Zärtelt lieb der Frauen Nacken,
lobt bewundernd schöne Formen -;
allerwichtigst ist das Schnacken,
in Alltags-Bahnen, nie abnormen !

Küsst ihr Frauen -, wo auch immer,
macht es nicht als wie beim Essen,
das Kosen lieben Frauenzimmer,
das allein scheint angemessen !

Nicht, als wolltet ihr was Schlingen,
als wollt’ die Zunge `was besitzen -;
versucht den Gipfel nicht zu zwingen,
zum Höhepunkt dürft ihr nie flitzen !

In liebevoll, bedächt’ger Weile -,
müssten gute Küsse schmeicheln,
und ohne Drängen, ohne Eile -,
wie Hände Kinderköpfchen streicheln !

Und, Männer, seid kein roher Klotz,
das Ding ist doch kein Teppichklopfer;
keine Frau liebt Penis-Protz -,
sonst macht ihr die Frau zum Opfer !

Geht damit um, so wie ein Maler,
der könnerhaft den Pinsel führt,
zaghaft versucht -, nie wie ein Prahler,
bis er das schönste Bild erspürt !

 

Ergebnisse und Erkenntnisse aus den Liebes-Ermahnungen von Denise

Pin It