GELIEBTE

 

GELIEBTE

Mir graut, mir graut,
ich bin so wild auf Deine Haut,
ich bin geschüttelt von der Gier,
nach Dir, nach Dir !

Wie soll ich diesen Hunger stillen,
wie kühle ich des Wahnes Willen ?
Mit Zähnen will ich Dich verschlingen,
mit Feuerzungen in Dich dringen.

Dein Fleisch, es schreit,
nach Sinnlichkeit.
Ich zittere und bin erschrocken,
wie Deine Brüste meine Hände locken,

wie ich in Deine Grüfte sinke,
das Lava Deiner Grotten trinke,
im Pulsschlag Deiner Adern bebe,
mit allen Fasern zu Dir strebe,

Dein Mund mich taumeln macht,
so Nacht für Nacht.
Dich nur will ich,
und ewiglich !

Pin It