FRÜHLING

 
Tochter Edda-Asdis
 
FRÜHLING
 
Sonnenglanz über den Wiesen,
des Frühlings Welten-Tauf‘,
die blonden Köpfchen sprießen,
zum Himmelsblau hinauf.
 
Zahllos die Blüten-Kinder
leuchten zum Licht empor
und ihr Herzen summen
im großen Hoffnungs-Chor.
 
Ein Blümlein ist darunter,
das meiner Art entspross,
das sich gleich andern vielen,
aus Erdenlieb' ergoss.
 
Die Erd‘ will sich verströmen,
aus froher Schaffenslust,
und sucht des Himmels Segen
zu fangen in der Brust.
 
Sie müssen sich ergänzen,
die Freude und der Sinn.
Ein Glück in Leib und Seele,
sei unser Wunsch-Gewinn.
 
So soll‘n die Blümlein wachsen,
ins Sommer-Hoch hinein
und bis zur Herbstzeit reifen,
ganz ohne Sensen-Pein.
Pin It