TIGER-FRAUEN

 

TIGER-FRAUEN

Gefährlich geschaffen ist Tigers Leib,
wie er den Dschungel durchgleitet,
ähnelt sein Wesen dem schönen Weib,
das uns zum Staunen verleitet.
 
Werden ja Blicke von Formen gebannt.
so dass wir bewundernd erstarren,
immer besiegt uns das feine Gewand,
macht uns zu träumenden Narren.
 
Erhoffen wir innig der Schönheit Huld,
demütiglich, brünstig und süchtig,
als fühle man eine heimliche Schuld,
doch sind wir ja bieder und tüchtig.
 
Die Schönheit ist Königin dieser Welt,
die wahre, vergötterte Reine,
daneben hat sich die Macht ums Geld,
Herrschaft ergaunert zum Scheine.
 
Doch weil das Schöne entwaffnend ist,
übersehen wir seine Gefahren,
es gibt das perfekte, das tödliche Biest,
in dem wir den Trug nie gewahren.
 
Über Tigers Krallen und Tigers Zahn,
verfügt auch das Weib im Geheimen,
ihre zarte Schönheit verleitet zum Wahn,
in ihr könne Bosheit nie keimen.
 
D’rum Männer haltet achtsame Hut,
seid ihr im Dschungel beim Jagen,
zuschanden wird euer tapferster Mut,
könnt ihr dem Weib nicht entsagen.
 
Fallt ihr in die Fänge der Tiger-Frau,
dann seid ihr verraten, verloren,
sie weiß eure Sehnsüchte allzu genau,
ihr Zahn wird das Herz euch durchbohren !
Pin It