F R A U E N

 

F R A U E N

Woll’n wir bei der Wahrheit bleiben,
Frauen sind nicht zu beschreiben,
meinst du schon sie zu erkennen,
sind sie wieder doch am Rennen.

Sind am Springen, sind am Hüpfen
und in neue Rollen schlüpfen -;
immer sind sie sich am Drehen,
keiner kann die Frau’n verstehen.

Niemals bleiben sie sich gleich,
sind nicht hart und sind nicht weich,
sind nicht kalt und auch nicht heiß,
manchmal laut, dann wieder leis’.

Willst du eine Frau entdecken,
ist es nutzlos, sie zu checken,
denn schon morgen ist sie frisch,
war sie Fleisch, ist sie dann Fisch.

War sie Fisch ist sie bald Tiger -,
immer ist sie letztlich Sieger !
Denn vielgestaltig, wie sie’s hält,
ist ein Mann sehr schnell umstellt.

Fühlt er sich perfekt umzingelt -;
Mann wird gänzlich eingekringelt -,
rund herum, in Maskeraden,
tanzt die Frau auf seinen Pfaden.

Immer ist das Weib zur Stelle -,
sei’s schon dunkel, sei's noch helle;
ist sie auch mal zart, mal straff,
werden stärkste Männer schlaff.

Schließlich sagt sie ihm: „Es sei -,
ja -, ich bin noch für Dich frei -,
Du allein hast mich betört --;
doch bitte lass' mich ungestört !“

 

Foto: Regina Halmich, ehemalige deutsche Boxsportlerin. Von 1995 bis 2007 war sie Weltmeisterin der „WIBF“ (Women’s International Boxing Federation). Als Amateurboxerin wurde sie drei Mal deutsche Meisterin (1992 bis 1994) und 1994 auch Europameisterin.

Pin It