BRAVO - BRIGITTE BARDOT

 

BRIGITTE BARDOT

Es gibt sie noch, die starken Frau'n,
die sich mit Mut zu kämpfen trau'n,
die sich wie einst in Urzeit-Tagen,
mit Feinden für die Heimat schlagen.
 
Die schöne Bardot gehört dazu,
sie pflegte nie bequeme Ruh'.
Nie war sie angepasst und schwach,
war allzeit gegen Unheil wach !
 
Brigitte, die große lothring'sche Frau,
sieht das Verhängnis punkt-genau,
zog niemals feige sich zurück,
rang für der Tiere kleines Glück.
 
Hat nach Erlaubnis nicht gefragt,
sie prangert an die Robben-Jagd !
Nie, dass sie auf den Lorbeer'n schlief,
ist für der Tiere Schutz aktiv.
 
Schenkt alten Tier'n ein Gnadenheim,
ging heut'ger Zeit nicht auf den Leim !
Sie spricht nicht nur, sie drängt zur Tat,
auch sorgt sie sich um Volk und Staat.
 
Das Schächten ist's, was sie empört,
wenn’s Imam auch und Rabbi stört.
Tiere lebend'gen Leib’s zu verbluten,
wird nie moderne Sitt' des Guten !
 
Gegen den Islam ringt die Bardot,
der macht' Europa niemals froh !
Sie warnt uns vor dem Untergang,
ihre Feinde nennen's „Hassgesang“.
 
Es schaut die Frau mit scharfer Brille,
ihr Buchtitel lautet: „Ein Ruf der Stille“.
Sie nimmt aufs Korn den Wahn der Zeit,
Perverses-Krankes macht sich breit !
 
Moderne Kunst und Architektur,
banausenhaft sei sie, ohne Kultur -;
verweichlicht sei der heut'ge Mann,
so dass man's End' ersehen kann.
 
Auch zeigt sie auf den Fast-food-Fraß -;
ein jeder Schuss im Ziele saß !
Es gibt die Frauen von Mut und Verstand,
doch wenige sind's in Stadt und Land !

 

2003 veröffentlichte die Kämpferin B. Bardot das Buch Ein Ruf aus der Stille“, worin sie vor Islamisierung Frankreichs warnt. Ebenso ist sie im Tierschutz aktiv, prangert die Robbenjagt an, kritisiert die „Moderne Kunst“, die Verweichlichung der heutigen westeuropäischen Männer und die schlechte Ernährung der Franzosen (Fast Foot). Sie zieht gegen die moderne Architektur zu Felde und schwärmt von dem „Frankreich von damals“ mit „menschlichen Dimensionen“. Ihr Verlag „Éditions du Rocher“ informierte, das Buch sei das erfolgreichste französische Buch des Jahres 2004 gewesen.

 

http://www.fondationbrigittebardot.fr/

Pin It