German Czech Danish Dutch English Estonian Finnish French Greek Hungarian Icelandic Latvian Lithuanian Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish
 
 
 
Die 9. ODING-Sieg-
und Sonnen-Rune
 
 
NEUN MONDE
 
9 Monde wächst ein Kindlein auf,
in seiner Mutter Bauch,
das wussten eh die „Weisen Frau’n“,
nie war es anders Brauch.
 
Die Neun ist eine Lichtkraft-Zahl
in ODINGs Runen-Kreis,
denn 3 sind aller guten Ding‘,
wie es der Volksmund weiß.
 
Und 3 mal 3 heißt Dreimalgut,
das ist wohl jedem klar,
so ist die 9 als Sonnen-Zahl,
unstrittig logisch wahr.
 
Wer helle ist, ist neunmalklug,
denn er ist sonnen-schlau,
das gilt natürlich zweifelsfrei
für die Natur der Frau.
 
Und 9 ist die Germanen-Zahl,
als Licht- und Wuchs-Symbol,
der Sonnen-Blitz gehört dazu,
die Rune zeigt es wohl.
 
So meint die 9 das ganze Feld,
Befruchtung, Wuchs und Tod.
Wer „3 mal 3“ sein Leben ringt,
lebt stark im Runen-Lot !
 
 
9 Monate dauert eine Schwangerschaft
 
Die „synodische Mond-Periode“ oder „synodische Umlaufzeit“ ist die Zeitspanne zwischen den Zeitpunkten aufeinanderfolgender gleicher Stellungen eines Himmelskörpers bezüglich Erde und Sonne. Von der Erde aus gesehen steht der Himmelskörper nach seiner synodischen Periode somit wieder im gleichen Winkel zur Sonne. Als „mittlere synodische Periode“ wird in der Astronomie die durchschnittliche Zeitspanne bezeichnet, gerechnet von Opposition zu Opposition oder von einer Konjunktion zur nächsten, für den Mond also von Neumond zu Neumond. Der mittlere Wert des „synodischen Monats“ beträgt 29 Tage, 12 Stunden, 44 Minuten und ist die Grundgröße für den Monat der heutigen Zeitrechnung. Die einzelnen Lunationen schwanken um etwa bis zu 6 und 7 Stunden um die mittlere Dauer. Die menschliche Schwangerschaft beträgt von der Konzeption, also der Vereinigung von Ei und Samenzelle, bis zur Geburt durchschnittlich 266 Tage, also 38 Wochen beziehungsweise 9,5 Frauenrhythmen à 28 Tage. Da die Schwangerschaftsdauer aber Schwankungen unterworfen ist, also je nach Alter, Konstitution und Rasse, rechnet man seit der Antike, dass sie etwa 9 Monate beträgt. Nach der oben erklärten „synodischen Monatsdauer“ währt die Schwangerschaft 9 X 29,5 Tage = um 265 Tage.
 
Eine Forschergruppe um Anne Maria Jukic vom „National Institute of Environmental Health Sciences“ hat eine neue Methode entwickelt, mit der sich exakt berechnen lässt, wann vor einer Schwangerschaft der Eisprung stattfand und sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter eingenistet hat. Dieses war bisher nur ungenau zu bestimmen. Sie schrieben darüber in „Oxford Journals“. 280 Tage soll eine Schwangerschaft laut Lehrbuch dauern, das gilt jedoch für nur für vier Prozent der werdenden Mütter. Die Forscher wiesen nach, dass die Dauer starken Schwankungen unterliegt und Geburtstermine bisher in der Regel unzutreffend berechnet wurden. Die  Erkenntnis lautet nach aktuellem Forschungsstand: „Die durchschnittliche Zeit vom Eisprung bis zur Geburt beträgt 268 Tage bzw. 38 Wochen und zwei Tage“, also fast exakt 9 synodische Monate -, genauso wie die menschliche Schwangerschaft im Volksmund immer berechnet worden ist. 
Pin It
Joomla Template by Joomla51.com