HEXENSCHUTZ

 
 
 
 
 
 
HEXENSCHUTZ
 
Hexen fliegen durch die Lüfte,
kreuz und quer, wie jeder weiß,
unter ihrer nackten Hüfte,
oftmals nur ein Besenreis.
 
Manche sind von dunklen Sinnen,
suchen sich ein Männerherz,
wollen drüber Macht gewinnen,
nur zum losen Hexenscherz.
 
Seid gewarnt, unkluge Jungen,
dass euch keine Hex‘ betört,
die ihr Zauberlied gesungen,
fürderhin den Schlaf euch stört.
 
Wie könnt ihr euch tunlichst schützen,
vor des Frauenleibs Magie,
welche Mittel könnten nützen ?
Hört nur zu, ich nenne sie:
 
Lehnt den längsten, dicksten Besen,
an des Hauses linke Ecke,
dass ein jedes Hexenwesen
ihn beim ersten Blick entdecke.
 
Hängt über die Eingangstüren,
einen Hexenbesen quer,
dass die Hexen so erführen,
dass schon eine drinnen wär‘.
 
Stellt Mistgabeln auf die Stecken,
mit drei Zinken soll‘n sie sein;
wenn die Hexen das entdecken,
fürchten sie Verletzungspein.
 
Sucht ihr Kerle doch ein Weiblein,
liebt der Frauen Lust und Speck,
wollt von ihrem Leib ein Scheiblein,
räumt genannten Plunder weg !
 
laugh
 
Bilder: Hexenabwehrbräuche am eigenen Grundstück - Abb. 1 - Mistgabel auf hoher Stange - Abb. 2 - Abwehrbesen über hinterer Haustüre - Abb. 3 - Hexenbesen vor der Haustüre
Pin It