ADAM UND EVA

 

ADAM UND EVA

Wer kennt nicht den grauen Gries,
von „Adam und Eva im Paradies“ ?!
Märchen -, mager wie der Sand,
biblisch blöder Schund und Tand !

Eine christlich-schlimme Schande,
dass bei uns im Genius-Lande,
solch’ ein Schwachsinn wird gelehrt,
unserer Kinder Geist beschwert !

Soll’n einst'ger Juden Blödigkeiten,
heute noch zum Quatsch verleiten -,
von einem ersten Menschenpärchen,
und dem drangehängten Märchen ?

Nicht nur dümmlich, sondern böse,
erweist sich der Geschicht’ Gekröse,
wenn wir tiefer sie beschauen,
überkommt uns Zorn und Grauen !

Denn aus diesem Schundroman,
zog der schwarzen Pfaffen Wahn,
die Berechtigung einer Lehre,
zum Niedergang der Frauen-Ehre:

Das Weib sei die „Verführerin“ -,
sie „lockt' des Mannes keuschen Sinn,
sie gab dem Schlangendämon nach,
ward Ursach’ aller Menschenschmach“.

Solch’ kranke Christen-Fantasie,
zur „Erbsünd-Lehre“ einst gedieh -,
die uns die Pfaffen gern aufbürden,
damit sie unabkömmlich würden.

Wer schon als Säugling schuldig sei,
wär’ niemals von den Pfaffen frei,
er bräuchte sie, die Schuld zu tilgen --;
doch Kinderlein sind rein wie Ilgen !

Ich beschwöre euere Nüchternheit,
seid für Würde und Wahrheit bereit,
werft „Adam und Eva“, zu eurem Schutz,
wohin sie gehören, in den Schmutz !

 

Worterklärung:

Der ältere Name der Lilie ist Ilge, auch Gilge, der wiederum sprachlich verwandt ist mit dem Adjektiv „heilig“. Man sprach vom Lilienschein bzw. „gilgenschein“ (Heiligenschein) – , der in der Seele entsteht, wenn die Gottheit hineinscheint. In der Ikonographie ist das uralte, schon antike Lilien-Symbol oft ein Attribut der Heiligen. 

Pin It