DAS TROLL-WEIB

 

DAS TROLLWEIB
 
Denkt nicht, dass ich es frei erdichte,
wenn ich vom Trollweib euch berichte.
Mir beben Seele wie die Knochen,
bevor ich noch davon gesprochen.
 
Es war in schwüler Vollmondnacht,
die ich am Øresund verbracht' -;
die Ostsee-Wellen platschten leis’,
auf's Strandgeröll aus grobem Gneis.
 
Ich stand besinnlich vor dem Zelt,
sah, wie der Mond die See erhellt,
wie diese Streifenbahn, die blasse,
gezogen war auf grauer Masse.
 
Wie unheimlich, gleich einem Tier,
in schwer gedämpfter Beute-Gier,
sich dort ein Riesen-Leib bewegt -;
ob schlimme Tat im Schild er hegt ?
 
Das Meer gleicht einem Ungeheuer.
Sind seine Taten älter -, neuer -,
nie ist’s gesättigt, nie gezähmt -,
nie seine Lust zum Mord gelähmt.
 
Wie ich mir so die Nacht vertreib’,
springt aus der Flut ein Riesenweib -,
die Welle klatscht, es spritzt die Gischt,
grün glänzt’ ein Leib im fahlen Licht.
 
Das Wesen hastet’ auf mich zu,
ich riss mich aus der Seelen-Ruh -;
weit streckte es die Tatzen vor -,
sein Schrei hing grässlich mir im Ohr.
 
Ich sah die letzte Stunde kommen,
sah der Unholdin Augen glommen -;
voll Gier ließ sie die Zunge kreisen,
es schien, sie wolle mich verspeisen.
 
Aus ihrem krötengleichen Haupt -
was ihr mir sicherlich nicht glaubt -
zuckte es wie Nordlicht-Flammen -;
schon waren enger wir beisammen.
 
Und plötzlich hatte ich begriffen -
erregt des Weibes Lungen pfiffen -
es hob und senkt’ sich ihre Brust -;
sie wollte mich, sie suchte Lust !
 
Ihr mögt wohl wissen wie es endet,
ich wurde damals nicht geschändet.
Sie fuhr ganz jäh vor mir zurück -,
sah’s erst im letzten Augenblick.
 
Sie schaut’ gebannt mein Amulett,
des Runen-Meisters Etikett -,
am Halskettchen das Hammerzeichen,
ließ das Trollweib von mir weichen !
 
So fühlt’ ich damals mich gerettet,
hab’ mich darauf zum Schlaf gebettet,
doch konnt’ ich kaum zur Ruh' genesen -;
wär’ Sie doch hübscher nur gewesen !
 
 
PS: Der Thors-Hammer (Donars-Hammer) ist ein Amulett das in seiner Form als Halsschmuck-Hämmerchen seit Jahrtausenden Verwendung findet und in Formen, die den heutigen gleichen, im Hochmittelalter von altgläubigen Menschen getragen wurde. Auch in der Metalszene wird dieses Symbol hauptsächlich von Anhängern der Musikrichtungen Pagan Metal und Viking Metal getragen und gilt dort als ein positives Symbol innerer Stärke und Tatkraft und als Zeichen der Verbundenheit untereinander. 
Pin It