15.05.2022
US-amerikanischer Angler-Psychopath Payton Moore
 
IRRE FISCH-VERMESSER
 
Was sind das für irre Typen,
durchgeknallte „Sportler“-Herren,
denen es größte Freude macht,
Fische aus dem Grund zu zerren ?
 
Nur, um ihn aller Welt zu zeigen,
ihren tollen „Fang des Lebens“,
dass „ihr“ Fisch der längste sei,
ist der blöde Grund des Strebens.
 
Fische fing man zur Ernährung,
das war einstmals gut und richtig.
Doch heute ist der Angel-Fisch
nur noch zum Prestige wichtig.
 
Ohne Achtung vor der Schöpfung,
zieh‘n sie Fische aus den Seen,
aus den Meeren und den Flüssen,
aus geisteskranken Jagd-Ideen.
 
Mit Eisenhaken in den Mäulern,
auf das trockene Land gezogen,
werden bedauernswerte Wesen
dann ausgemessen und gewogen.
 
Ohne eigene menschliche Nöte,
zum Spaß nur, ohne Mitgefühle,
wird die Kreatur geschändet,
in des Anglers Herzensschwüle.
 
Lasst den Fischen ihre Rechte,
in den freien Wellen-Reichen,
entwürdigt sie nicht zu Objekten,
zu überflüssigen Vergleichen !
 
Angler Payton Moore freut sich über den „Fang seines Lebens“. Einem Idioten aus den USA ist es gelungen, einen Alligatorhecht an die Angel zu bekommen und an Land zu zerren. Es handelte sich um ein wahres Prachtexemplar, um einen Koloss, acht Fuß, also knapp 2,5 Meter lang. Moore schätzt das Gewicht des Fisches auf etwa 136 Kilo. Damit lag er knapp am „Staatsrekord“ vorbei. Zu seinem Video schreibt der Angler, dass es nur noch sehr wenige dieser Fische gibt, sie aber eine wichtige Rolle in ihrem Lebensraum spielen. Er gab weiter an: „Die Bemühungen um eine Ausweitung des Schutzes dieser unglaublichen Tiere sind noch nicht abgeschlossen, aber sollten Sie [der Zuschauer] in der Zwischenzeit einen solchen Fisch fangen, lassen Sie ihn unbedingt lebend frei !“ Das machte Moore dann auch. Bevor der gewaltige Fisch im Fluss verschwandt, warf er den „glücklichen Jäger“ um. Der Fang könnte groß genug gewesen sein, um den offiziellen US-Staatsrekord von 302 Pfund aus dem Jahr 1953 zu brechen - aber Moore wollte sich nicht dafür qualifizieren. Um den Rekord-Preis zu erhalten, hätte der Fisch auf einer staatlich zertifizierten Waage gewogen werden müssen. Der Weltrekord für den größten jemals gefangenen Alligatorhecht liegt bei 2,5 Metern und 327 Pfund. Man fragt sich, warum der arme Fisch, an einem Haken im Maul, aus seinem Lebenselement herausgezogen wird, nur um gefilmt und vermessen zu werden ? Geht es noch irrer ?!