HOMO-EHEN ?

Das weite der Feld der Paraphilien, also der anormalen Sexualpräferenzen, umfasst von der Homoerotik und dem Fetischismus bis hin zu Zoophilie, Pädophilie, Mancophilie und Nekrophilie die unterschiedlichsten Gradationen ausgefallener Optionen. So lange dadurch den Mitmenschen kein Schaden zugefügt wird, kann dazu eine neutrale Position gewahrt bleiben, doch jede Art von öffentlicher Werbung für alles Widernatürliche ist - bei Zugrundelegung demokratischer Regeln - eine Zumutung für die empfindungsgesunde Mehrheit. -- Man kann die Homosexualität akzeptieren, ohne gleichzeitig die „Homo-Ehe“ gut zu heißen ! Eine basisdemokratische Mehrheit kommt aber in Europa weder für das Gutheißen der Homoerotik noch für die Homo-Ehe zusammen. Was permanent übersehen oder bewusst verschwiegen  wird: Beides wird von verschwindend geringen, tendenziösen Minderheiten propagiert und in Szene gesetzt.

 

Massendemonstrationen gegen Homoehe in Frankreich

England: Katholische Kirche kämpft gegen Einführung der ...

Homo-Ehe: “Erosion tradierter Werte” - Politically Incorrect

Ein „durchgeknallter Richter“: „Staat kann Homo-Ehe nicht ...

 

 

HOMO-EHEN

Sind wir nun ein Land der Schwulen,
lehrt man Schwulität an Schulen ?
Werben dürfen dreist die Leute,
für krude, kranke Neigung heute.

Pfaffen, Pfarrer und Pastoren,
die dem alten Wahn verschworen,
die Natur und Weib bekriegen,
mögen gern bei Männern liegen.

„Reformer“ machten alles neu,
als schick galt Knaben-Liebelei,
doch Pädagogik blieb suspekt,
im „Odenwälder Schulprojekt“.

Linke Lehrer -, „Freie Liebe“,
ohne Strenge, Muff und Hiebe -;
so im schwülen Lust-Milieu,
Schwul-Erziehung -, peu a peu.

Homo-, Bi- und Transen-Werbung:
„Weg mit der Moral-Vererbung !“
Propaganda für die Schwulen -;
mit Loveparade ins schwule Suhlen.

Aus Medien tönt es pastoral,
Schwulsein sei doch sehr normal:
„Lasst die Schwulen promenieren,
lasst sie Knaben adoptieren !“


Und die Parteien geh’n voran,
mit manchem Homo-Spitzenmann;
das war niemals demokratisch,
doch die Mehrheit ist apathisch.

So nimmt Verschwulung ihren Lauf,
und kein Gesunder hält sie auf -;
man ahnt bereits das Zukunftslied:
„Die Heteros sind faschistoid !“

Gegen Torheiten die in Mode,
wär’n sie auch pervers, marode,
kann Vernunft niemals besteh’n,
so ist es halt im Weltgescheh’n !

 

PS: Paris - Hunderttausende demonstrieren gegen Homo-Ehe -- 24.03.2013 - Erneut haben hunderttausende Gegner der Homo-Ehe in Paris demonstriert. Laut Korrespondenten-Angaben setzte die Polizei vereinzelt Tränengas ein. Das Thema spaltet weiterhin die französische Gesellschaft. Die Veranstalter sprachen in einer Mitteilung von 1,4 Millionen Teilnehmern, die Polizei in einer ersten Schätzung von 300.000. -- Am 12. Februar hatte die von den Sozialisten dominierte Nationalversammlung klar für die Einführung der Homo-Ehe samt einem gemeinsamen Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare gestimmt. Das Thema spaltet jedoch die französische Gesellschaft, in den vergangenen Wochen gingen hunderttausende Demonstranten für oder gegen das Gesetz auf die Straße. --- In Deutschland können Homosexuelle seit dem Jahr 2001 eine eingetragene Lebenspartner- schaft eingehen.

Pin It