ENTRÜMPELUNGEN

 

ENTRÜMPELUNGEN

Nicht allein in manchem Tümpel,
wabert heute das Gerümpel,
auch in vielen Wohnungsecken,
wo die Spinnen sich verstecken,


häufen sich die Plastiktüten,
neben unmodernen Hüten,
ausrangierten Regenschirmen,
jenen alten Glühdrahtbirnen,


ungeputzten Gummischuhen,
die dort schon seit Jahren ruhen,
neben hohen Zeitungsstößen,
Schächtelchen in allen Größen,


alte Stoffe, feuchte Filze,
zwischendrin die Schimmelpilze,
und bei machen Leuten auch
ein ungeflickter Fahrradschlauch.


Oder in den krassen Fällen,
mag zum Abfall sich gesellen
noch vom letzten Osterfeste,
Schoko-Has’ und Speisereste.

Aber, aber -, vielfach schlimmer,
als Gerümpelmüll im Zimmer,
als ein mit Dreck gefülltes Haus,
sieht’s in manchen Köpfen aus !


Dorten wäre ein Entrümpeln,
wicht’ger als in Räumen, Tümpeln,
denn ein aufgeräumter Geist,
am besten in die Zukunft reist !

 

 

Pin It