MUT- UND WUT-BÜRGER

MUT- UND WUT-BÜRGER

Hört die „demokrat'schen“ Heuchler,
der deutschen Würde arge Meuchler,
wie sie in den Medien plärren,
uns die Wahrheiten verzerren.

Passt’s den Herren in den Kram,
bleiben die Gazetten zahm,
läuft ihnen doch etwas zuwider,
singen sie gar garstige Lieder.

„Datenschutz ist unverzichtbar“,
mitunter ist das wieder nicht wahr,
wird eine „Sau durchs Dorf gehetzt“,
wird er einfach doch verletzt.

Ist wer zum Abschuss freigegeben,
zerstört man locker Menschenleben;
wer dem System nicht recht gefällt,
wird an den Pranger hingestellt.

Dort bewirft man ihn mit Schmutz,
vergessen ist der „Datenschutz“:
Die Presse bringt in diesem Rahmen,
genauen Wohnort und den Namen.

„Basisdemokratie ist wichtig“,
wählt das Wahl-Volk einmal „richtig“,
dann ist alles schön und gut,
dann spricht man von „Bürgermut“.

Doch aber bringt ein Volksentscheid,
den Lenkern unverhofftes Leid,
geraten Politiker in Glut,
dann schimpfen sie auf „Bürgerwut“.

„Wutbürger“ heißt man solche Leute,
die nicht heulen mit der Meute,
die nicht brav ihr Kreuzchen machen,
gleichgültig ob die Balken krachen.

Stimmvieh hat nicht viel zu denken,
„Die-da-oben“ sollen’s lenken -;
fingen Bürger an zu prüfen,
dem System wohl Sorgen schüfen.

Einstmals war’s die „Startbahn-West“,
die man Bürgern aufgepresst -;
auch ist lange noch nicht ranzig,
Problemfall „Stuttgart-Einundzwanzig“.

Jetzt gehen scheint’s die Lichter aus,
am „ Flughafen Franz Josef Strauß“,
die Münchner ziehen ins Gericht,
die dritte Startbahn woll’n sie nicht.

„Demokratie“ hört sofort auf,
sobald sie stört den Planungs-Lauf,
dann nimmt man ihr die Gültigkeit,
ist bald schon zum Diktat bereit.

So lang' nur mosern kleine Gruppen,
lachen die Mächt'gen über Puppen,
die sie letztlich tanzen lassen,
derweil sie Volksentscheide hassen.

Herrschte das Volk in diesem Land,
wär’ aus den Augen längst der Sand;
es hätte sich schon freigewischt,
zu freiem Weg und freier Sicht !

 



PS: Stuttgart 21, die Elbvertiefung Hamburg, das Eon-Kraftwerk Datteln, Nachtflüge am Frankfurter Flughafen, Stromtrassen, Windräder, nun die dritte Startbahn am Flughafen „Franz Josef Strauß“ – immer wieder geht es um den Konflikt Wutbürger gegen Wirtschaft bzw. Großkapital und dessen Politstrategen, immer wieder wird die heuchlerische Medien-Frage gestellt: „In welchem Verhältnis das Interesse des Einzelnen zum Wohl der gesamten Region steht“. Immer wieder geht es auch um Umweltschutz und Verhältnismäßigkeit. Im größeren Umfange hat der Streit um den Umbau des Stuttgarter Bahnhofes das Interesse auf Bürger-Proteste gelenkt. Nun sind rund 54 % Münchner Wähler gegen den Ausbau des Flughafens. Mit Sicherheit wird er doch erfolgen, ebenso wie dem irren, hässlichen Umbau des Stuttgarter Bahnhofsareals durch anschließende geschickte Wahlmanipulation der Weg freigemacht wurde. Von der Verschleuderung des deutschen Volksvermögens an die EU, den Euro und durch Privatisierungen an die internationalen Finanzhaie, wollen wir am Besten gar nicht anfangen zu reden (bzw. weinen) !

 

-o-o-o-o-o-o-o-

 

Wieder ein unschuldiger Mensch den die Medien und die Justiz  „In den Tod getrieben“

Verwandter gibt der Justiz Mitschuld am Tod von Gurlitt

Nach dem Tod von Cornelius Gurlitt klagt nun ein Verwandter des Verstorbenen die Strafverfolger an: Das Gezerre um den Kunstschatz habe seinen Großcousin sehr belastet und letztlich seinen Tod verursacht. »

Pin It