FEHLKALKULATIONEN

 

FEHLKALKULATIONEN

Der Jungfrau, spröde, kalt und stolz,
ist nicht ein Einziger recht,
sie schaut nach dem besondren Holz,
nach einem Super-Hecht.

Sie hält sich für die tollste Maid
auf Gottes weiter Welt,
sie meint, sie hätte lang' noch Zeit,
bis einer ihr gefällt.

Die Jahre gehen schnell vorbei,
die Schlankheit ebenso,
sie geht tagtäglich zur Kanzlei,
ist glücklich, frei und froh.

Doch irgendwann bemerkt sie leis’,
dass keiner nach ihr schaut,
und ihre Sehnsucht wird so heiß,
sie wär' so gerne Braut.

Die guten Männer sind vergeben,
sie wollt' sie damals nicht,
was bleibt für sie im reifen Leben,
nur im Büro die Pflicht ?

Nein, irgendeiner muss sich finden,
jetzt setzt sie alles dran,
nun will sie unbedingt sich binden,
Hauptsache er ist Mann.

Doch weil kein Tüchtiger übrig ist,
schaut sie schon mal nach unten,
ach ja, sie ist ein guter Christ
und schenkt sich einem Bunten.

So geht es manchem deutschen Mädel,
das einstmals prüd' und arrogant,
mit Flausen in dem hübschen Schädel,
die rechte Zeit verkannt' !

 

Bild: Carl Huter (1861-1912) entwickelte eine Lehre der sog. Phrenologie, die anhand der Kopfform den Charakter des Menschen zu bestimmen versuchte. Karl Marx war davon überzeugt und taxierte gerne seine Besucher indem er ihnen die Köpfe mit allen zehn Fingern abtastete, worüber sich Ferdinand Lassalle hämisch ausgelassen hat. Ob Menschen zusammenpassen, ist vorgeblich durch Phrenologie auch festzustellen. Dass sehr viele Paarbildungen unglücklich verlaufen ist kein Geheimnis, ob durch vorherige Taxierung der Kopfformen bessere Ergebnisse erzielt werden könnten, bleibt allerding fraglich.

Pin It