DEINE STUNDEN

DEINE STUNDEN
(Aus Sicht des Zeitgeistes)

Lebens-Uhren laufen ab,
nach dem Ticken kommt das Grab;
keiner weiß wie lang's noch geht,
auf welcher Zahl sein Zeiger steht.

Drum lebe, ohne Dich zu sorgen,
kommt das Ende vielleicht morgen,
musst Du's recht genossen haben,
dann soll man den Rest begraben.

Ob danach später etwas kommt,
das uns wahrhaft freudig frommt,
das ist sinnreich zu bezweifeln,
keiner sollt’ sich drauf versteifeln.

Denn alle Priester müssen lügen,
weil sie nur über das verfügen,
was man streng sie lesen lehrte,
zu dem die Lehrer man bekehrte.

Und geht man an die Quellen hin,
sucht man den reinen Textgewinn,
dann sieht die Sache anders aus,
viel-stilig ist der Deutungs-Strauß.

Wir können schon sehr sicher sein,
kein Missionar schenkt reinen Wein;
er gießt mit lieblichem Geräusche,
gepantschten Wein in neue Schläuche.

Es gibt für keinen Gott Beweise -;
wir sind auf unserer Erdenreise,
mit der Materie nur verbunden,
und Stunden die wir selbst erfunden.

Drum nutze Deiner Stunden Zahl,
tust Du es nicht, ist’s auch egal -;
darüber gibt’s nicht mehr Gewinn,
denn gänzlich fehlt ein höchster Sinn !


Bild: Schmelzende surreale Uhr von Paul Fleet

Pin It