FALSCHE PROGNOSEN

11.01.2022
Winterfreuden am 08.01.2022
 
FALSCHE PROGNOSEN
(der BRD-Regierungen)
 
Jahr Einundzwanzig, kühl und nass,
es regnete fast ohne Unterlass,
Austrocknung war da nie in Sicht,
von der die Greta Thunberg spricht.
 
Und Angela Merkel, der Papagei,
pflichtete der wirren Göre bei.
Von Trockenheit war keine Spur,
denkt an die Ahrtal-Sintflut nur.
 
Nicht Trockenheit und Überwärme;
war‘s nur verlogenes Gelärme ?
Nun gab‘s Schnee, ziemlich normal,
Klima-Prognosen scheinen schal.
 
Merkels Regierung schürte Ängste,
unterstützt durch Medien-Hengste.
Und jetzt, Jänner zweiundzwanzig,
bleibt die Regierungsbutter ranzig.
 
Die Klimadrohung zieht nicht mehr,
es mussten neue Ängste her.
Denn mit Angst lässt sichs regieren,
wie mit der Peitsche bei den Tieren.
 
Proteste sind leicht zu verbieten,
von den Pfeifen, von den Nieten,
begründet mit „Corona“-Schutz,
so treiben sie durchs Dorf die Wutz.
 
Polit-Prognosen bleiben schlecht,
es fehlt an Wahrheit und am Recht.
Was ist von „links“ nur zu erwarten,
als weitergehendes Entarten ?!
 
Also halten wir die Ohren steif,
die Zeit ist nicht für Freiheit reif.
Jedoch ist sicher, dass sie kommt,
wie es Deutschen besser frommt.
Pin It