„DEUTSCHE DEMUT“ ?

Auf den Berliner Wochenmärkten kam es am 21.04.1847 zur „Kartoffelrevolution“.
 
„DEUTSCHE DEMUT“ ?
 
Das hat bei Deutschen Tradition,
„Hepp -hepp“-Geschrei mit Pfeifenton:
„Heraus, heraus, es ist soweit,
jagt sie davon, die Obrigkeit !“
 
Nie sind die Deutschen untertan,
mit böser Zung‘ und Schlangenzahn
sind sie beim Lästern, Zetern, Schmäh’n,
weil alles besser sie versteh’n.
 
Schnell sind die Sensen bei der Hand,
die Sturmglock‘ läutet übers Land,
der niedere Abschaum rottet sich
und jubelt schon nach Hieb und Stich.
 
„Schlagt tot, schlagt tot“, zu guter Letzt,
wie leicht sind Massen aufgehetzt;
Reformation und Bauern-Zug,
am Ende war‘s doch nur Betrug !
 
Und keine Zeit und nimmermehr,
da nicht im Land ein Aufruhr wär‘.
Streik folgt auf Streik, Reform, Reform,
so ist der Deutschen Lebensnorm.
 
Das Diebsgesindel vorneweg,
findet aus fernstem Eck den Fleck;
in Deutschland ist es gern zu Haus,
da geht der fette Schmaus nie aus.
 
Die linke Unzucht wird verklärt,
die sich aus Gier und Neid ernährt.
Was allzeit täglich neu erwacht,
sobald ein Deutscher nachgedacht.
 
Und auch, wenn einer aufwärts schaut,
wozu sich jeder Deutsche traut,
und einen über sich erblickt,
den er zu gern nach unten schickt.
 
„Obrigkeitshörig“, wer ist das ?
Das steht in keinem deutschen Pass !
Weil die Regierung nie gefällt,
zieh’n Deutsche raus in alle Welt.