ALLES BLEIBT GLEICH !

 

ALLES BLEIBT GLEICH !

 

Erkennt Ihr’s nicht, Ihr lieben Leute:
Juden von gestern, Nazis von heute,
Juden von heute, Nazis von gestern,
arg ist das, ihr Brüder, Schwestern !

 

Kann sich niemals etwas ändern,
nicht in Mitten, nicht an Rändern -,
bleibt der Mensch sich immer gleich,
arm bleibt arm und reich bleibt reich !

 

Gestern schlug man auf die Juden,
auf die Linken, Schwulen, Luden -;
einst auf Christen, dann auf Heiden,
eine Gruppe soll stets leiden !
 

Stets wurde der zum Feind erklärt,
der sich kaum noch richtig wehrt,
den der Zeitgeist abgeschrieben,
den darf „tapfer“ man bekriegen !

 

Ewig gibt’s die Dummen, Krausen,
die seichten Geister, die Banausen,
immer gibt’s Einpeitscher, Hetzer,
Nachläufer, Epigonen, Schwätzer.

 

Der Mob und Pöbel ist zur Stelle,
der hört so gern auf das Gebelle -,
gestern sollt’ er Juden schlagen
und heut’ nun will er Nazis jagen.

 

Die Hetz-Parolen gleichen sich,
die Killer-Triebe sind noch frisch -;
mal der, mal jener -, hin und her,
so geht des Gleichen Wiederkehr !

 

Was gestern Juden ward getan,
das tat man auch den Deutschen an,
und tut’s Palästinensern heut’ -;
bis heute, keiner Landraub scheut !

 

Nicht anders war’s -, zu keiner Zeit,
einer schlägt, ein anderer schreit -,
Täter morden, Schwache sterben,
die Mörder neues Land erwerben !

 

Nur ist’s doch fast zum Amüsieren,
dass alle ins Vergangene stieren
und glauben, früher war es schlechter,
die Welt von heute sei gerechter !

Pin It