Linker Terror gegen die freie Meinungsäußerung

 
 
 
Linksfaschistischer Terror stört Buchmessen-Veranstaltung
- Frankfurt 2017 -
 
 
 
TERROR OHNE ENDE
 
Terror, Terror, ohne Wende,
immer nur vom linken Ende !
Bolschewiken – Kommunisten,
ihre roten Fahnen hissten.
 
Trotzki-Lenin = Terror-Buben,
Millionen sanken in die Gruben.
Wer Marxisten sich nicht beugte,
den Gulag inwendig beäugte,
 
sah dann bald das Gras von unten,
ausgehungert und geschunden.
Büffellederpeitschen knallten,
über Jammertal-Gestalten.
 
Stalins Terror fraß die Besten,
roter Terror griff nach Westen,
doch schon Rosa Luxemburg,
rief nach Henker und Chirurg.
 
Bourgeoisie müsse verscheiden,
Freiheit wäre zu beschneiden,
denn Proletarische-Diktatur
errichtet sich mit Terror nur.
 
Linke sind, gleich wo sie nisten,
im Grunde immer Terroristen.
Allzeit sind sie am krakeelen,
wollen Recht und Ordnung stehlen.
 
Wo sie wirken, die Chaoten,
sinken alle Anstandsquoten,
der linke Terror wird dann Herr,
auch bis zum End‘ der „DDR“.
 
 
26.03.2018 - Demo in Hamburg mit Jürgen Fritz: „Sie wollen uns mundtot machen.“

https://www.youtube.com/watch?v=mOTaMHN_ovI

 
.o.o.o.
 
Lieber Herr Hess, ein treffendes Gedicht.
Ich habe 5 Tage im Interesse der Muttersprache Standdienst „geschoben“ und so einiges erlebt.
Die Messeleitung hatte die ihr rechts erscheinenden Aussteller gesammelt in Halle 6 untergebracht, womit es die Chaoten leichter hatten.
Die „Junge Freiheit“ (gute Wochenzeitung) ist deshalb dem Spektakel ferngeblieben.
Mein Publikum war dagegen sehr moderat.
Beste Grüße
Ihr

A. Ch.

Kleine Presseschau (Link kopieren und in den Browser setzen)
 
 
Politische „Infantilisierung des Politischen“ führt zu einer extremen Einseitigkeit sehr vieler Messe-Veranstaltungen? | Kommentierte Veranstaltungsübersicht: „Ist das nicht fast so, als wären Sie dagewesen, auf der Buchmesse in Leipzig ?“
 
 
Das Dilemma des „Kampfes gegen Rechts“: Per Leo zur Leipziger Buchmesse|„Martin Lichtmesz: Und was den Auftritt von Pirincci betrifft, eine Verschnaufpause zwischen zwei Antifaattacken, so verschweigt Leo den klitzekleinen Umstand, daß der Zuschauerbereich gerammelt voll war und aus allen Nähten platzte“
 
Hintergründe
 
„Unter amerikanischen Verlagen geht die Angst um“| „Vertreter von Minderheiten überziehen sie bei strittigen Büchern auf den sozialen Netzwerken mit Shitstorms. Testleser sollen kritische Stellen entfernen“ / Damit sorgen „politisch korrekte Zensoren (...) für schlechte Literatur“
 
 
Leipziger Buchmesse 2018 | Am Wochenende kommen die meisten Besucher / Insgesamt anscheinend leichter Besucherzuwachs
 
Die linke Sicht
 
 
Leipziger Buchmesse: Sorgen wegen „Rechts“| Die linke Tageszeitung und der links positionierte Chef der Bundeszentrale für politische Bildung sorgen sich nicht etwa wegen vielfältiger und flächendeckender Gewalttaten der allerorts vernetzten, rot lackierten „Antifa-Szene“ / Denn: Der Feind steht rechts !
 
 
Wie sich „rechte Verlage“ angeblich „geben - und was sie meinen“ | „Sein Stand misst nur 14 Quadratmeter, doch die Aufmerksamkeit für Götz Kubitschek und andere rechte Verleger in Leipzig ist gewaltig. Die Buchbranche muss das Diskutieren noch üben“
 
Zu guter Letzt
 
Leckerbissen | „Herzhaft und bekömmlich“
 
Manfred Schwarz
 
 
(Video) Matthias Matussek (ehemals „Spiegel“ und „Die Welt“) im Interview auf der Leipziger Buchmesse | Im Haifischbecken der Mainstream-Medien / „Abschied vom gesunden Menschenverstand“ / Das neue Buch „White Rabbit“ / Die linke „Guillotine“: Wie schnell das geht - von einem „geachteten zu einem geächteten Journalisten“ / Ideologisierung: Und die Sprache wird auch noch regelrecht „verhunzt“ / Wer ist eigentlich heutzutage ein Deutscher ? Jeder, der in diesem Lande „schon länger lebt“ ? / Welche Rolle spielt das Christentum ?
 
 
(Video) Gewalttätige Angriffe| Linke stören massiv Lesungen / Wo bleibt da die Meinungsfreiheit ?
 
 
(Video) Die „Taz“ arbeitet gegen „rechten Buchhandel“ | Mitschnitt einer Live-Diskussion / „Welche Strategien hat der Buchhandel, welche Mittel haben Kulturinstitutionen wie die Buchmessen, der neuen gesellschaftlichen Rechten zu begegnen ?“
 
 
War’s nur das Wetter ?| Fazit: Besucherminus in Leipzig
 
Zu guter Letzt
 
 
Viele Bücher kaufen ? | Geht es vor allem nach Gewicht ?
Pin It