HERRIN NATUR

 

HERRIN NATUR

Die Natur zu überlisten
ist ein übles Unterfangen,
wie die Fahrt auf steilen Pisten;
meistens ist es schiefgegangen !
 
„Uns gehört der eigne Bauch !“,
schrieen einstmals „kluge“ Weiber:
„Mutter sein, nach altem Brauch -,
nichts für unsre glatten Leiber !“
 
Heute sind das alte Frauen,
schlaff und müde ihre Schenkel,
schon umfängt sie Altersgrauen -,
einsam, sinnlos, ohne Enkel.
 
„Dumme“ Türkenweiber pressten
Kinder, Kinder auf die Erde,
dass Europas deutscher Westen
orientalisch-türkisch werde.
 
Schon bläht sich ein dunkler Mob,
rottet sich zu frechen Scharen,
fremd im Geiste, tumb und grob,
weibverachtend im Gebaren.
 
Scheinklug sind die Damen nur,
die den Babybauch verschmähen,
warfen selbst sich aus der Spur,
denn wer ernten will muss säen !
 
Wer Natur bemeistern will,
mittels Abtreibung und Pillen,
den bestraft sie, macht ihn still,
beugt ihn unter ihren Willen.
 
Schaut euch dieses Volk heut’ an,
einstmals blühend stolz und stark,
nunmehr kränkelnd, Frau und Mann,
matt und kraftlos bis ins Mark.
 
Drum bedenkt es, Mann und Maid:
Seid bewusste Kettenglieder,
was ihr säumt’ zur rechten Zeit
bringt euch kein Äon mehr wieder !
 
Lasst ihr die Art verderben,
des Blutes Band zerspringen,
dann bleibt ihr ohne Erben,
kein Lied wird von euch singen !
 
 
PS: In Deutschland gibt es immer weniger Kinder. Deutsche Männer werden - im Durchschnitt – immer unfruchtbarer. Etwa 600.000 Paare bleiben ungewollt kinderlos. Problematisch sind in diesem Zusammenhang Reste der Antibabypille, die von den Frauen ausgeschieden und dann von den Männern übers Trinkwasser wieder aufgenommen werden. „Sie werden von den Kläranlagen nur teils aus dem Wasser gefiltert“, sagt Marike Kolossa-Hering vom Berliner Umweltbundesamt. -- Die höchsten Brustkrebs-Todesraten haben wir in Deutschland ermittelt, hier sind 16,5 Frauen von 100.000 betroffen, schreiben Matteo Malvezzi von der Universität von Mailand und seine Kollegen.
Pin It