DASS WIR ES WAGEN

 

DASS WIR ES WAGEN

 

Dass wir es wagen, zu klagen und zu fragen,
das passt euch nicht.
Wir sollen lautlos geh’n aus diesen Tagen,
wir sollen stumm uns mit dem Tod vertragen,
sonst droht ihr mit Gericht.

Ihr wollt uns zwingen, drängen, zwängen
zu neuen Normen.
Ihr brecht uns unsre Breiten, unsre Längen,
uns zu verkleinern und hineinzumengen
in eure Formen.

Nach unsrer Art zu leben, uns zu heben,
wehrt ihr das Recht.
Ihr sucht uns euren Sinn ins Hirn zu kleben,
wir dürfen nur als Sklaven jener Ziele leben,
die ihr versprecht.

Des Blutes Stimme unterdrücken, zu ersticken,
heißt euer Plan.
Doch die Naturgesetzte zu verrücken,
den Mensch zu ändern, wird nicht glücken -,
das bleibt ein Wahn !

Wir stehen gegen Teufel, Tod und Not
auf Gottes Grund.
Sind Feindes Farben golden, schwarz, ob rot,
uns beugt kein Bannstrahl, kein Gebot,
im heil'gen Bund.

 

 

Bild: Das Kyffhäuserdenkmal im Thüringer Wald - auf dem Gelände der staufischen Reichsburg Kyffhausen (einst eine der größten Burgen des Mittelalters, mit dem tiefsten Burgbrunnen der Welt von 176 m) - gemahnt an die uralte deutsche Sehnsucht nach einer dauerhaften kraftvollen Reichseinigung zum Schutz des Volkes, seit Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, welche erst 1871 unter dem Preußenkönig u. deutschen Kaiser Wilhelm I. für nur kurze Zeit gelang.

Begriffserklärung: Man spricht von einer "roten-", "schwarzen-" und "goldenen Internationalen", die ihre ideologisch begründete imperialistische Politik auf Kosten und im Endeffekt zur Zerstörung der Völker betreiben.

Pin It